Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Gewöhnung Hummelklappe

  • Dieses Thema hat 10 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahren, 1 Monat von MirjamMirjam.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #29912 Antworten | ZITIEREN
    Mirjam
    Forenmitglied

      Kann mir jemand sagen, wie genau die Gewöhung an die Hummelklappe vonstatten geht? In Google kommen da sehr unterschiedliche Aussagen, z.B. dass man die Hummelklappe erst langsam schließen soll, wenn die ersten Arbeiterinnen da sind; andere Meinungen sagen, es soll direkt mit Einzug der Königin angefangen werden. Was ist am Sinnvollsten?

      Wie lange soll sich denn die Königin/Arbeiterin an die Klappe gewöhnen, bevor man sie komplett absenkt? Schrittweise senken ist ja sicherlich sinnvoll. Aber geht das in Tagen/Wochen oder eher in kürzerem Abstand?

      Woher weiß ich, dass es die richtige Zeit ist, die Klappe komplett abzusenken?

      #29914 Antworten | ZITIEREN
      Stefan
      Admin
        • DE 84513
        • 398 m

        Hallo Mirjam!

        Die Hummelkklappe soll nicht nur gegen Wachsmotten helfen sondern auch z. B. vor doppelter Ansiedlung schützen. Rivalisierende Königinnen stechen sich gerne gegenseitig ab.

        Gegen Kuckucckshummeln hilft sie nichts, dazu sind Kuckuckshummeln zu schlau.

        Also ist es sinnvoll schon den Königinnen den Umgang mit der Klappe zu lernen. Spätestens aber bei der zweiten Generation Nachwuchs sollte sie ganz geschossen sein, wegen den Wachsmotten.

        Die Klappe senkst Du von voll auf 5mm im ersten Schritt und dann Millimeterweise z. B. jeden Tag, denn Du hast ja noch genügend Zeit. Das muss nicht alles an einem Tag ablaufen. Oft sieht man die Königinnen ja auch nur alle 2 Tage mal, man sitzt ja nicht den ganzen Tag vor dem Hummelhaus.

        Also keine Eile.

         

        #29935 Antworten | ZITIEREN
        jimjack
        Forenmitglied

          Dazu kurz meine Erfahrungen.

          Ja, gegen Kuckuckshummeln hilft sie nicht (unbedingt) – hab ich letztes Jahr erleben dürfen. :(

          Die Klappe senke ich meist in 2…3 Stufen an 2…3 Tagen ab. Angefangen nach 2 Tagen Ein-/Ausflüge der Königin (am besten schon mit Pollen). Da kann man sicher sein, daß sie ein Nest gegründet hat.

          Da es in diesen Jahr eine recht zeitige Ansiedlung gab, hab ich die Klappe kurz nach Ansiedlung angebracht und fast abgesenkt und dann kurzerhand am nächsten Tag geschlossen. Es werden sicher in den nächsten Tagen noch suchende Königinnen unterwegs sein und der Kasten steht an einer beliebten “Suchstelle”.

          Vielleicht solltest Du bei Schließen der Klappe dabei sein und schauen, ob die Königin zurecht kommt. Aber nicht entmutigen lassen, sie brauchen dann schon einmal mehrere Minuten bis sie rein kommen. Bei mir hat das aber immer geklappt, ich musste die Klappe nie extra wieder öffnen.

          VG Steffen

          #29980 Antworten | ZITIEREN
          Mirjam
          Forenmitglied
          Beitragsersteller

            Danke, dann werde ich das so mal versuchen . Die Klappe ist noch einen Spakt offen,  damit kommen sie inzwischen gut zurecht

            #30270 Antworten | ZITIEREN
            emily
            Forenmitglied

              Neuster Stand in meinem Hummelhaus
              Hummel ist noch da und fliegt ein und aus in längerer Zeitspanne
              Jetzt hab ich gestern die Hummelklappe heruntergelassen um die Königin daran zugewöhnen da so viele andere Erdhummeln unterwegs sind
              Habe heute auch zum Ersten mal eine Baumhummelgesehen
              Bereue es mittlerweile nur einen Hummelkasten gebaut zu haben ?‍♀️
              Aber ja denke fürs erste Jahr Hummeln eine Wohnung bieten reicht eins mal aber für nächstes bau ich noch welche

              Hier mal ein video von meiner Hummel an der Klappe

              #30274 Antworten | ZITIEREN
              Budmaster
              Forenmitglied

                hallo.

                Sieht doch gut aus.  Ich senke die Klappe langsam bis auf etwa 2mm ab. So lasse ich sie ein paar Tage stehen und mache dann ganz zu. Spätestens wenn der erste Nachwuchs fliegt.

                #30276 Antworten | ZITIEREN
                Mirjam
                Forenmitglied
                Beitragsersteller

                  Wir haben dieses Jahr auch “nur” mit 2 Hummelkästen angefangen,  nachdem aber ab Mitte März so viele Hummeln unterwegs sind, bauen wir munter weiter :(   inzwischen sind wir bei 7 Kästen… mehr will ich nicht. Bis auf einen sind wohl alle besetzt…

                  #30280 Antworten | ZITIEREN
                  petersberg
                  Forenmitglied

                    @emily

                    Sehr schöne Aufnahmen. :bravo:

                    #31204 Antworten | ZITIEREN
                    Mirjam
                    Forenmitglied
                    Beitragsersteller

                      Ich habe gerade ein kleines Problem mit der Gewöhnung einer Wiesenhummel an die Hummelklappe.  Wir haben inzwischen sieben besiedelte Kästen. Drei Wiesenhummeln, vier Erdhummeln. Alle sehr fleißig. Aber die eine Wiesenhummel kapiert einfach nicht die Hummelklappe. Sie will immer von der Seite rein. Solange die Klappe noch einen ganz kleinen Spalt offen ist, klappt das ja auch, aber wenn ich sie dann schließe, fliegt sie vor der Tür hin und her und kommt nicht mehr rein. Dann fliegt sie erst einmal völlig gefrustet weg. Oder wartet darauf, dass ich die Tür aufmache, dann fliegt sie auch rein.

                      Irgend gerade habe ich beobachtet, wie aus ihrem Haus eine dicke Erdhummel kam. Sie hat dann auch gleich ein richtig schön Erkundungsflug gemacht. Deswegen würde ich ja gerne die Klappe schließen, aber ich kann ja “Flora” nicht ausschließen.

                      Soll ich einfach warten, bis sie Nachwuchs hat und dann die Klappe voll ins schließen?

                      #31205 Antworten | ZITIEREN
                      petersberg
                      Forenmitglied

                        Hallo Mirjam

                        Wenn ich das richtig verstanden habe will die Erdhummel das Nest der Wiesenhummel übernehmen.

                        Da sie demnach schon durch die weit abgesenkte Klappe eingeflogen ist kommt sie damit auch klar.

                        Ich würde in diesen Fall die Klappe wieder weit öffnen.

                        Vielleicht hat die Unterlegene von beiden die Chance schnell zu flüchten.

                        Es wird auf alle Fälle zum Kampf kommen wenn die Erdhummel keine Scheinsuche gemacht hat.

                        VG.

                        #31210 Antworten | ZITIEREN
                        Mirjam
                        Forenmitglied
                        Beitragsersteller

                          Ohje, hoffentlich kommt sie nicht wieder,  habe eine Zeit lang beobachtet, sie aber nicht gesehen . Heute fliegen aber extrem viele Suchende Hummeln herum, sogar eine Steinhummel hat sich in unserem letzten freien Kasten selbst angesiedelt.

                        Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
                        Antwort auf: Gewöhnung Hummelklappe
                        Deine Information:




                        :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :krank:  :lol:  :x  :P  :hammer:  :computer:  :spring:  :lehrer:  :lupe:  :ups:  :kopfkratz:  :cry:  :keineahnung:  :panik:  :respekt:  :heul:  :roll:  ;)  :mrgreen:  :biene: 
                        :hummel:  :haha:  schmetterling  :kaffee:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :lachtot:  :irre:  :wallbash:  :gott:  :hurra:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :blume: