Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

extrem kleine Erdhummelarbeiterin

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #73774 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied

    ich habe heute am Majoran eine winzige Erdhummel gesehen. Da stellte sich mir die Frage kann es noch eine Arbeiterin der ersten Generation aus dem März/April sein, die jetzt vielleicht heimatlos ist und sich nur noch selbst versorgen muss oder gibt es irgendwo in der Nähe eine Erdhummelkönigin, die jetzt nochmal neu begonnen hat.

    Die Hummel ist ca. 1cm lang, im Bild ist mein kleiner Finger zu sehen. Die Flügel sehen noch gut aus (neue Arbeiterin), aber am Hinterteil gibt es schon Abnutzungserscheinungen (alte Arbeiterin die nur Innendienst hatte). Man kann auch erkennen das sie Pollen an den Beinen hat, was wieder für eine frische Arbeiterin spricht. Ich hab dann noch 2 Fotos mit anderen Hummeln als Größenvergleich, einmal eine Erdhummelarbeiterin und beim anderen Bild ist eine Kuckuckshummel.

    Eine Baumhummeljungarbeiterin konnte ich auch sehen. Das es die gibt sehe ich ja grade bei mir im Kasten.

    Was meint ihr ist es eine junge oder alte Arbeiterin?

    Attachments:
    #73781 Antworten
    janfo
    Moderator

    Da Arbeiterinnen bei Erdhummeln nur ca. 6 Wochen leben wird es keine alte Arbeiterin sein.

    Es kann durchaus sein, dass es eine junge Arbeiterin eines neu gegründeten Nestes ist. Von Erdhummeln gab es dazu schon berichte.

    Eine Alternative wäre, dass im Nest Nahrungsmangel herrscht(e) und sie deshalb so klein ist.

    #73784 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    thx @janfo, ich werde mal gucken ob ich in 2-3 Monaten noch Erdhummeljungköniginnen sehen kann. :lol: dann wäre es eine späte Nestgründung.

    #73789 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ osmia – auch ich habe heute einige recht kleine Erdhummel-Arbeiterinnen aus dem unterird. Schwegler fliegen gesehen. Eigentlich müssten die Hummeln immer größer werden, aber ich denke, den Grund hat @ Jan im 3. Punkt genannt. Das Volk war lange sehr schwach, da fehlten wohl die Arbeiterinnen, die das Nest gut versorgten. Aber langsam geht´s aufwärts. :-)

    #73799 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied

    Es kann eine Sammlerin der zweiten Generation sein, die dann zu einer Stockhummel wurde. Am Ende der Saison fliegen diese Arbeiterinnen zuweilen wieder aus, wenn es sonst an Flughummeln mangelt. Meist sterben die Tiere aber nach wenigen Tagen da sie überaltert sind und/oder die Flügel nicht mehr richtig funktionieren.

    Die Arbeiterinnen der zweiten Generation erreichen das höchste Lebensalter, meine älteste Arbeiterin, eine Gartenhummel, lebte nachweislich mindestes 58 Tage.

    #73803 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Manfred HH – “Gartenhummel lebte nachweislich mindestens 58 Tage”, hast Du die Hummel markiert?

    #73805 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    Habe die gleiche Beobachtung gemacht wie @Manfred HH.

    Ich denke nicht, dass es eine junge Arbeiterin ist. Dagegen spricht auch der abgenutzte Hinteleib.

    #73806 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ich danke euch für die ganzen Antworten. Mal gucken ob ich sie nochmal sehe, oder bis wann die Erdhummeljungköniginnen rumfliegen.

    #73807 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied

    @ Christian Ja, ich markiere ab und an Tiere mit Opalithplättchen für nähere Untersuchungen und Beobachtungen. Meist nehme ich dazu Gartenhummeln, da die Völker übersichtlich und friedlich sind. Außerdem sind die Arbeiterinnen recht groß. Gerne würde ich auch Transponder verwenden, doch leider gibt es da noch keine brauchbaren Antennen, welche die Hummeln nicht behindern.

    #73818 Antworten
    janfo
    Moderator

    Interessante Beobachtung Manfred, war mir so noch nicht bekannt.
    Daher ist das Forum dank der Mitglieder immer wieder ein Quell an Wissen :ja:

    Wäre eine Möglichkeit

    #73822 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ich hatte bei meinem Steinhummelvolk auch zwischendurch mal sehr kleine Arbeiterinnen. Durch die extreme Trockenheit gab es wenige Wildkräuter auf den Rasenflächen und damit auch wenig Pollen und Nektar. Inzwischen machen wieder “normale” Arbeiterinnen ihren Jungfernflug. :hummel: :hummel:

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
Antwort auf: extrem kleine Erdhummelarbeiterin
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: