Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Sandhummeln?

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #39116 Antworten
    Avataralfred holzmann
    Buchtip:

    Hallo und Guten Tag aus Berlin/Randgebiet, meine Tochter whatsappte mir grad, dass sie Sandhummeln auf unserem kleinen Pferdehof entdeckt hat. Diese werde ich mir morgen mal live ansehen, bin grad auf Arbeit. Ich kannte bisher keine Sandhummeln, scheinen aber nach den Fotos zu urteilen aber welche zu sein. Das freut mich ungemein, weil auch wir auf dem Hof Rückgänge der Vielfalt bemerken. Wir haben zwar Mauerbienen, Nashornkäfer und Wespenspinnen, aber Schmetterlinge werden immer weniger. Aber das will ich hier auch gar nicht beklagen. ich möchte eigentlich nur wissen, ob es irgendwo ne Institution gibt, die es interessiert, wo Sandhummeln noch vorkommen. Oder sowas wie ne Karte, wo man eine Beobachtung jener Hummeln eintragen kann. Is das überhaupt sinnvoll?

    Viele Grüße aus der unhummeligen Mitte von Berlin

    Alfred

    #39119 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Das wäre ein toller Fund, diese Art ist um Berlin nachgewiesen, also auf jeden Fall nicht ganz unrealistisch. Allerdings sind ausgeblichene Acker- und Waldhummeln sehr leicht mit der viel selteneren Sandhummel zu verwechseln. Wir schauen uns gerne die Fotos an, zum Vergleich habe ich ein paar angehängt.

    In Deutschland gibt es keine solche zentrale Anlaufstelle für Fundmeldungen, das wird wenn überhaupt nur auf Länderebene gemacht. Außer Sachsen (insekten-sachsen.de) und Baden-Württemberg (wildbienen-kataster.de) sind mir keine Bundesländer bekannt, die auf diese Weise öffentlich Fundmeldungen sammeln. Für Berlin/Brandenburg würde ich empfehlen Christoph Saure zu schreiben, Kontaktdaten finden sich hier unter “Sachverständige”: https://vv.potsdam.de/vv/produkte/173010100000008327.php#tab-links.

    Martin

    Attachments:
    1. Sandhummel
    #39124 Antworten
    alfred holzmann

    Ah, danke … schöne Fotos übrigends. Ich versuchs auch mal mit Makro, wenn ich etwas Zeit habe. Meine Tochter hat mir vom Kamerasucher abfotografierende handyfotos geschickt, die ich heut erstmal hochladen könnte. Aber irgnedwie ist mir das nicht gelungen. Da wird ne URL abgefragt. Eifach reinziehn is wohl nich, oder?

    #39129 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Alfred!

    Herzlich Willkommen! Einfach kurz registrieren, dann kann man Bilder hoch laden.

    #39131 Antworten
    alfred holzmann

    okay, danke … mach ich dann :-)

     

    #39133 Antworten
    Alfred holzmann
    Forenmitglied

    So, mal sehn, ob es klappt

    Attachments:
    #39135 Antworten
    Alfred holzmann
    Forenmitglied

    Naja, hat ja irgendwie geklappt. Hier nochvdas zweite

    Attachments:
    #39138 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Hallo Alfred,

    da haben wir also tatsächlich ein stark abgeflogenes Exemplar. Leider handelt es sich für mich um keine Sandhummel (Bombus veteranus), aber immerhin um eine Waldhummel (Bombus sylvarum). Das orange der Hinterleibsspitze bleicht mit der Zeit aus, aber sie verrät sich meist durch einen breiten schwarzen Streifen in der Mitte des Hinterleibs. Bei der Sandhummel wäre der Hinterleib gleichmäßig “geringelt”.

    Fotos zur Veranschaulichung, frisches und ausgebleichtes Exemplar.

    Auch wenn die Waldhummel (auch in Berlin/Brandenburg) viel häufiger ist als die Sandhummel, ist deren Anwesenheit grundsätzlich natürlich ein gutes Zeichen. Vor ein paar Jahren habe ich übrigens mal Fotos der Waldhummel auf dem Tempelhofer Feld gesehen, da besuchte sie Phacelia.

    Martin

    Attachments:
    #39141 Antworten
    Alfred holzmann
    Forenmitglied

    Das wird ja immer schlimmer. Jetzt wird man hier schon von Hummeln veräppelt. :x

    ;) Aber vielen Dank, auch wenns ne schöne Illusion zerstört hat. Es hätte uns gefreut, dass es also noch ein paar mehr Exemplare gegeben hätte als vermutet. Ich probiere gleich mal nen Video ranzuhängen. Da sieht mans nochmal etwas genauer.

    #39142 Antworten
    Alfred holzmann
    Forenmitglied

    Video war wohl zu groß. Hier nochmal neu:

    Attachments:
    1. Sandhummel-1.m4v
    #39144 Antworten
    Alfred holzmann
    Forenmitglied

    Sandhummel 2

    Attachments:
    1. Sandhummel2.mp4
    #39146 Antworten
    Alfred holzmann
    Forenmitglied

    Und weil ich mich hier grad rumtreibe und das alles Neuland ist … is das ne Mooshummel? da haben wir etwas mehr von.

    Attachments:
    1. Mooshummel.mp4
    #39153 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Ja, Hummelbestimmung ist schwierig und voller Tücken. Die Hummeln überraschen einen immer wieder und je weiter die Saison fortgeschritten ist desto schwieriger wird es. Und oft geht auch überhaupt nichts. Hier haben wir aber zum Glück relativ eindeutige Fälle.

    Mooshummel.mp4: Mooshummeln haben keine dunklen Haare, das in dem Video ist eine Ackerhummel.

    Sandhummel2.mp4: Auch das ist eine Ackerhummel. Ich sagte ja schon eingangs, dass Sandhummeln leicht mit anderen Arten zu verwechseln sind und eben auch v.a. älteren Exemplaren der häufigen Ackerhummel. Ackerhummeln fehlt im Vergleich zu Wald- und Sandhummel die dunkle “Scheibe” zwischen den Flügeln.

    Sandhummel1.mp4: Hier haben wir zwei Arten. Zuerst Ackerhummel(n) und dann am Schluss eine Waldhummel. Schwarznessel ist eine ihrer Lieblingspflanzen.

    Ich hoffe, ihr seid nicht ernsthaft enttäuscht. Grundsätzlich ist eine Waldhummel schon eine Art mit etwas höheren Ansprüchen. Hier in Süddeutschland kommt sie selten allein, meist finde ich auch noch andere seltenere Arten wo sie vorkommt. Eigentlich tatsächlich immer. Bei euch fehlen mir die Erfahrungswerte und weiß daher nicht inwieweit das übertragbar ist, aber ich hoffe doch schon. Wenn ihr etwas tiefer einsteigen wollt empfehle ich den günstigen Feldbestimmungsschlüssel.

    #39164 Antworten
    alfred holzmann

    Vielen Dank für die Auskünfte. Is schon interessant. Vor allem in der Slomo wirken sie lustig und damit symphatisch. Wir sind nur insofern “enttäuscht”, weil man sich doch freut vom Aussterben bedrohte Lebewesen doch noch zu entdecken. Gern würden wir tiefer ins Hummelwesen einsteigen, allerdings fehlt die Zeit. Aber wer weiß, denn wir gehen ja jetzt schon mehr mit nem Hummelauge übers Land. Bei Wespen war das ähnlich. Es hat lange gedauert, ehe wir uns über Wespen (weil Feldwespen) gefreut haben. Die werden bei uns auch behütet.

    Also bis zur nächsten Anfrage erstmal alles Gute für Euch und die Hummeln.

    #39165 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Servus Alfred, mit der Verwechslung Waldhummel – Sandhummel ist es mir auch schon einmal so ergangen hier im Forum wie Dir. So wie Du, freu ich mich auch wenn ich seltene Hummeln entdecke. Im Vorjahr war ich auf “Expedition” auf einem nahen Berg in 1.600 m Höhe, um mir nicht bekannte Hummeln zu fotografieren. Und tatsächlich gab es da oben, Distelhummeln, die von den Spezialisten hier identifiziert wurden, und zahlreiche Eisenhuthummeln – habe eines als Avantarbild genommen. Wünsch Dir weiter ein waches “Hummelauge”! Christian, Oberösterreich

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
Antwort auf: Sandhummeln?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: