Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bilanz 2020.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #50125 Antworten
    Budmaster
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo zusammen

    Dieses Jahr hatte ich 8 Hummelvölker. Davon waren 2 nicht in einem Hummelhaus. Eine Baumhummel im Hohlraum der Pferdestallaußenwand und eine Erdhummel auf dem Dachboden des Schuppens irgendwo in der Isolierung.
    Ich hatte 4 Erdhummel, 3 Baumhummel und 1 Ackerhummelvolk. Die Ackerhummeln sind die einzigen die noch fliegen.
    Bei den Baumhummeln flogen bei allen 3 Jungköniginnen. Bei den 4 Erdhummeln nur bei 2. das Volk oben im Schuppen war recht stark, aber als ich nach 10 Tagen Urlaub zurück kam viel mir auf das wenig Flugverkehr war und ich stellte fest das viel junge Arbeiterinnen die offen stehende Bodentreppe runter geflogen waren und sich dann am geschlossenen Fenster totflogen. Ich fand über 30 stück. Davon haben sie sich nicht erholt obwohl ich ihnen Zuckerwasser gab was sie auch sehr gut annahmen. Ein anderes Erdhummelvolk war die ganze Zeit recht schwach. Bei den anderen beiden Völkern flogen sehr viele Jungköniginnen. Ich hatte zum erstem mal bt schon vorsoglich eingestreut bevor sich Hummeln ansiedelten und fand tatsächlich in keinem Nest Motten. Bin mir aber trotzdem nicht sicher ob es der richtige weg ist das Zeug schon zur Vorsorge zu benutzen.

    #50128 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Budmaster   Deine Bilanz ist im Grossen und Ganzen gut 😊 oder nicht? Du hattest viele Jungköniginnen von diversen Nestern und das ist doch die Hauptsache.
    Das Unglück mit dem Fenster ist natürlich bedauerlich und sehr traurig, weil es so vielen jungen Arbeiterinnen das Leben gekostet hat. :cry:

    Das mit dem Bt ist halt so eine Sache. Dass Du mit dieser Anwendung keine Raupen in den Nestern hattest, ist ja weiter nicht erstaunlich, denn es ein Insektizid, wenn auch ein ökologisches. Die Frage ist nur, schadet es den Hummeln und ihrer Brut absolut nicht! :hummel:

    #50131 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Budmaster – finde, das ist eine tolle Bilanz. Meine ist auch erfreulich, werde darüber berichten. In einem Nistkasten existiert auch noch ein gut entwickeltes Ackerhummelvolk, und ich möchte noch abwarten, ob es hoffentlich Jungköniginnen hervorbringt. Bt habe ich noch nie benutzt, und das bleibt so.

    #50137 Antworten
    Sabine

    Hallo, ich lese eure Beiträge regelmäßig und finde sie ganz toll. Meine Frage: nach 2 erfolglosen Jahren habe ich heuer am 2.4.20 eine Erdhummelkönigin in meinem Kasten “angesiedelt”. Hat sich gut entwickelt. Am 29.6.20 wurde die Königin und auch Larven entsorgt und am 3.8.20 habe ich einen Wachsmottenbefall am Deckel des Innenkartons festgestellt (Hummelkasten vom Hummeltischler – trotz Mottenfalle). Habe alle entfernt und regelmäßig kontrolliert. Habe ab diesem Zeitpunkt leider nur mehr einige Hummel im Nest gesehen. Kann ich da trotzdem mit Jungköniginnen im nächsten Jahr rechnen? Freue mich über eure Antwort. Schöne Grüße aus dem Burgenland

    #50139 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Sabine!   Du schreibst, dass am 26.6. die Königin und auch Larven entsorgt wurden. Kannst Du das mal bitte näher beschreiben. Hattest Du sie tot aufgefunden? Wenn ja, ist es wenig wahrscheinlich, dass Jungköniginnen hervor gingen.
    Auch Mottenfallen sind keine Garantie, und anderweitige Vorsorge ist erste Priorität, da sollte man nichts unversucht lassen. In der Rubrik „Wissen“ kannst Du vieles über Parasiten wie Motten nachlesen. :)

    #50140 Antworten
    Sabine

    Hallo Martha,

    danke für deine Info. Die Königin lag vor der Hummelpension tot. Die Larven waren klein und lagen im Vorbau – auch tot. Wenn du Recht hast, muss ich wohl nächstes Jahr wieder selber “ansiedeln”.  :cry: Liebe Grüße

    #50142 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Sabine!  Es könnte einen Kampf mit einer anderen Königin gegeben haben und das kann dann schon den Tod bedeuten. Auch wenn Jungköniginnen aus einem Nest hervor gehen, ist das nicht gesichert, dass sie im nächsten Jahr zurückkehren. Es besteht aber die Möglichkeit.
    Liebe Grüsse :winken:

    #50144 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Hallo Sabine,

    Martha hat recht – es gibt keine Garantie, dass tatsächlich Jungkönigin aus dem Vorjahr wieder zum alten Nest zurück kehren. Hatte im Vorjahr ein starkes Erdhummelnest mit Dutzenden Jungköniginnen in einem Nistkasten, es gab keine Rückkehrerinnen, obwohl ich diesen wieden an der selben Stelle platziert hatte. Kürzlich las ich, dass Erdhummeln schlechte Rückkehrerinnen sind, eher sind Garten- und Steinhummeln dafür bekannt. Aber ich möchte Dir die Vorfreude für´s nächste Jahr nicht nehmen. Auf jeden Fall duftet Dein “Hummelkasten vom Hummeltischler” schon aus Hummel, und da bestehen guten Chancen auf eine Wiederbesiedlung. Liebe Grüße aus Oö. ins Bgld! Christian

    #50209 Antworten
    Sabine

    Hallo Martha, hallo Christian,

    danke für eure Infos. Werde mich auch nächstes Jahr bemühen!! Freue mich, dass es auch noch andere “Ösis” hier gibt. Liebe Grüße Sabine

    #50217 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Sabine – Ösis gibt´s hier im Forum wahrscheinlich mehr als wir denken. Erst heute hat sich (seit längerem) wieder einmal eine Linzerin eingeklinkt, die schon bei mir auf Besuch war. Konnte heute auch schon mit Matze aus Norddeutschland telefonieren – er wird mir Samen toller Hummelblumen schicken. Da ist nicht einmal das Burgenland so weit entfernt, bei Dir gibt´s sicher wieder andere Hummelarten wie bei uns hier im oö. Alpenvorland/Salzkammergut. Das macht auch das Thema so spannend. :ja: Beste Grüße! Christian

    #50346 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied

    Meine Bilanz für 2020 ist durchaus positiv.

    Es gab 5 Nestgründungen, davon 4 erfolgreich.

    Art Nestgründung Nestgröße Entwicklungszeit Jungköniginnen Kasten Wachsmotten
    Baumhummel ca. 18 Mrz 1* Eigenbau
    Dunkle Erdhummel 26. Mrz ca. 450 108 Tage ca. 40 Schwegler ja
    Gartenhummel 05. Apr ca. 70 63 Tage ca. 10 Schwegler ja
    Gartenhummel 08. Apr ca. 70 65 Tage ca. 20 Schwegler ja
    Ackerhummel ca. 14 Apr ca. 60 ca. 125 Tage wenige ** Naturnest nein
    * Königin am 31. März bei starkem Schneefall verloren gegangen

    ** Abwesenheit während des Königinabflugs

    #50347 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied

    @ Admin

    Das Einfügen einer Tabelle funktioniert wohl nicht, daher vorherigen Eintrag bitte löschen.

    #50348 Antworten
    Stefan
    Admin

    @Manfred HH: Doch, man muss in dem weissen Textfeld in das man schreibt nur oben rechts von “Visuell” auf “Text” umstellen. :)

    Vielen Dank für die Tabelle, sehr interessant und gut dokumentiert. Auch hier gab es dieses Jahr viele Wachsmotten. Ich hatte aber leider zusätzlich vorher schon mit vielen Abbrüchen zu kämpfen. “Königin verschollen” nennt man das wohl…

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
Antwort auf: Bilanz 2020.
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: