Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Markus’ Hummelsaison

#73088
Markus HibbelerMarkus Hibbeler
Forenmitglied
Beitragsersteller

Hallo Leute,

nach langem Überlegen habe ich das Ackerhummelnest, das sich, wie berichtet, unter Laub befand, in einen nagelneuen Kasten des Hummeltischlers an exakt der gleichen Stelle umgesiedelt. Der Grund war, dass es aufgrund des Starkregens überflutet und aller Wahrscheinlichkeit nach zerstört worden wäre. Die Umsiedlung fand am späten Abend statt. Unter ein paar Blättern befand sich die Nestkugel, die ich vorsichtig in den Kasten, den ich mit Kleintierstreu und Kapok ausgekleidet hatte, hob. In der Nistkugel brummte es zwar, aber keine Hummel flog ab, so dass sie sich am nächsten Morgen neu einfliegen konnten. Auch die Klappe beherrschen die allermeisten Ackerhummel-Arbeiterinnen bereits gut (siehe Video). Alles in allem war es eine Umsiedlung, die aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht einfacher hätte sein können. Inzwischen sind ein paar Tage vergangen, und das Nest entwickelt sich super. Der Kasten befindet sich direkt neben dem anderen Ackerhummelhaus und in einer Reihe mit den Erd- und Wiesenhummeln, aus deren Nestern bereits Jungköniginnen ausgeflogen sind.

Das Erdhummelhaus hat seinen Höhepunkt dabei bereits überschritten. Flugverkehr ist zwar noch vorhanden, er wird aber weniger. Gestern lag eine tote Königin im Vorbau. Sie hatte allerdings keine Glatze, so dass ich vermute, dass es nicht die Altkönigin war. Auch eine Wachsmotte, die ich sofort liquidiert habe, befand sich trotz Klappe im Vorbau. Ich vermute aber, dass sie erst “frisch” reingekommen ist.

Auch die Gartenhummeln im Schwegler-Kasten vorn im Garten sind im positiven Sinne “durch”, heute morgen habe ich noch einen Drohn beobachten können.

Damit ist das Ziel bei drei Völkern erreicht. Jetzt erfreue ich mich, an den drei Ackerhummelnestern (davon ja noch ein Wildnest), die ja bekanntlich bis in den Herbst “halten”. Ich habe noch weitere Stauden bestelle, u.A. Wilde Karde, damit noch mehr im Garten blüht.

Euch allen einen schönen Wochenstart!