Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelpension vom Kopp Verlag

#66309
Doris
Forenmitglied
Buchtip:

So liebe Hummelfreunde,
ich verfolge recht aufmerksam die hier eingestellten Beiträge bzgl. Erwerb von Hummelnistkästen.
Eines fällt mir aber immer wieder auf.
Fast alle Kästen sind aus den verschiedensten Holzwerkstoffen gefertigt.
Eigene Erfahrungswerte zeigen leider Folgendes:

Die Kästen sind normalerweise für den Standort im Freien konzipiert. Meist sind sie aber auf der Außenfläche nur einfach vorbehandelt, die oft jedoch nicht wirklich vor Witterungseinflüssen dauerhaft schützt.
Bitte achtet darauf, dass Eure Investitionen auch wirklich für die Dauer ausgelegt sind.
Bevor die Saison los geht, bleibt noch etwas Zeit.

Ich empfehle daher Folgendes:
Die Holzkästen mit feinporigem Schleifpapier außen anzuschleifen, dann den Staub gründlich entfernen und die Kästen dann mit OSMO Teak Öl Nr. 007, farblos, zweimal zu streichen. Ist biozidfrei und schützt herrlich. Ist auch oft verwendet für offene Terrassen.
Nur ein Tipp von mir.

Meine allerersten Kästen habe ich aus OSB-Platten gefertigt. Nicht gerade optimal, aber eben Anfängerfehler.
Habe sie dann mit dem Teak-Öl behandelt- natürlich jährlich.
Mittlerweile stehen sie im Freien im Hummelstand, auch im Winter draußen. Alles gut.

Ich freue mich mit Euch auf die kommende Saison und hoffe, dass ganz viele Jungköniginnen den Weg in unsere Nistkästen finden werden.