Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Feindliche Übernahmen

#57333
StefanStefan
Admin
Buchtip:

Danke Martin, ein paar ungeordnete Gedanken dazu:

Zur Übernahme wird es schwierig sein seriös etwas zu schreiben, Regeln und Gemeinsamkeiten aneinanderzureihen. Man weis ja nie wer die “alte” und wer die “neue” Hummel im Haus ist. Und man kann nie sagen ob die “alte” Hummel vertrieben wurde oder einfach nur verschollen ist. Und es könnte immer eine dritte Hummel im Spiel sein die keiner auf dem Schirm hat.

Sicher ist, dass Hummelnester mit vielen Übernahmen tendenziell viel schwächer sind und oft keine Geschlechtstiere hervor bringen. Diese Erfahrung habe nicht nur ich gemacht. Erklärt sich auch mit geschwächten Königinnen nach den Kämpfen. Genauer nachgedacht hatte ich noch nie große Nester nach offensichtlichen Übernahmen/Verteidigungen.

Sehr interessant dabei: Hast Du 3 Hummelhäuser nebeneinander, dann können 2 davon leer sein. In genau das eine das schon belegt ist wollen alle anderen Königinnen (und auch Kuckuckshummeln). Da hatte ich schon zweistellig tote Königinnen auf dem Nistmaterial (trotz geschlossener Klappe). Ich habe bisher daraus immer die Rückschlüsse gezogen einfach am Ende der Saison die verlassenen Häuser nur grob zu reinigen damit dieser anlockende Duft erhalten bleibt.

Hierzu hatte ich auch schon mal den Verdacht, dass es sich hierbei vielleicht um Rückkehrerinnen handeln muss. Das kann ich aber sofort wieder ausschließen, wenn 15 tote Steinhummeln in einem Nest liegen, ich aber im Umkreis von 15 Metern im Vorjahr kein Steinhummelnest hatte.

Um eine Übernahme seriös zu dokumentieren, dazu bräuchte man eine verlässliche Kamera und akribische Sichtung von Filmmaterial. Hat – so denke ich – bisher noch keiner machen können. Die genaueste Kamera die ich bisher gesehen habe ist meine eigene :pfeif: , da 24 Stunden Aufzeichnung per Bewegungserkennung, nur da gab es bisher keine Übernahmeversuche mit Kämpfen oder ähnlichem. Steffens (jimjack) Kamera kann das auch, seine Baumhummelnester waren aber bisher auch von Übernahmeversuchen verschont soweit ich das überblicke.

Wenn jemand so einen Artikel schreiben würde wäre es entweder ein einmaliger persönlicher Erfahrungsbericht (immer interessant), oder ein “hätte”, “könnte”, “alles ist möglich”-Artikel wie dieser hier soeben von mir. :lol:

Grüße Stefan

PS: Lieber @Martin: Such Dir ein Thema aus, Deine Kenntnisse über Pflanzen, Wildbienen uvm…

…es wäre einfach fahrlässig und dumm von mir Dich nicht um einen Artikel zu bitten. :blume: