Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Wachsmotteninvasion

#5330
Stefan
Admin
Buchtip:

Hallihallo!

Im ersten Jahr sind die meisten Hummelhaus-Besitzer von Wachsmotten verschont. Ab dem zweiten Jahr macht jeder so seine Erfahrungen.

Ich kontrolliere in 14 Tagen ein bis zwei mal. Etwa ab der zweiten Generation Arbeiterinnen. Gleichzeitig sieht man auch die ersten Wachmotten um die Laternen schwirren. Außer es kommt mir etwas “komisch” oder “ungewöhnlich” vor, dann sehe ich nach. Ansonsten reicht ein oberflächliches öffnen und Nachsehen meist aus.

Bei einer normalen Kontrolle öffne ich nur kurz den Deckel und suche das Nest. Meist sieht man den Nesteingang recht gut. Diesen erweitere ich kreisförmig mit einem kleinen Stöckchen etwas, dann sieht man schon die ersten Waben oder Honigtöpfchen. Ist die Königin da und der Rest fleißig ist alles in Ordnung.

Überhaupt: Im Laufe der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür, ob im Nest alles in Ordnung ist oder nicht. Dass ein Nest von Wachsmotten befallen ist sieht man nicht nur an den Wachsmottenlarven selbst (die sich bei einer Nestkontrolle immer schnell verstecken), sondern auch an zu gesponnenen Brutwaben oder Pollen- oder Honigtöpfchen. Auch verklebtes Nistmaterial deutet auf Wachsmotten hin. Oder ein “kleiner werdendes Nest” das sich scheinbar nicht entwickelt. Oder vertrocknete Bereiche.

Es ist so eine Gratwanderung zwischen “ich will nichts zerstören” und “helfen wollen”. Auch ich habe wie bereits geschrieben dieses Jahr wieder ein Nest durch Wachmotten verloren. Das passiert auch Leuten, die schon Jahre oder Jahrzehnte lang Hummeln halten. Ganz kann man die Natur (zum Glück) eben nicht aus tricksen.

Ein gesundes Nest hat immer erst spät Wachsmotten, weil die Wächterinnen das regeln. Und Baumhummeln haben fast immer Wachsmotten. In der freien Natur fressen Wachsmotten das Hummelnest völlig auf, das schafft im nächsten Jahr Platz für ein neues Nest.