Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Projekt: Hummelhaus Nistkasten-Kamera

#4459
Kai
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Stefan,

kann leider erst jetzt antworten, da ich vorher nur mobil online war und das Tippen am Smartphone etwas nervig ist.
Zu ffmpeg:
das hast du scheinbar gelöst. Ich hätte es auch ausprobieren müssen. Die MedienInformatikSeite ist nicht so meins ;)
Zum Sensor:
Du schreibst, dass du 2 für draußen hast. Dieser Sensor wird dir ggf. einen Fehler ausgeben, sofern er zu nass wird. Hatte ihn in einem Anzuchtkasten für Pflanzen eingesetzt und das Kondensat hat den Sensor dann lahmgelegt. Dem DHT22 ist es eigentlich egal, ob du ihn mit 3,3 oder 5 VDC powerst. Ich weiß natürlich nicht, ob du eine fertig aufgebaute Schaltung gekauft hast (Sensor auf einer Platine, mit SMD Widerstand) oder nur den Sensor. Dann brauchst du eigentlich nur einen Pullup Widerstand. Zumindest beim fertigen Aufbau sollte dieser vorhanden sein. Ich kann dir empfehlen, dir ein Breadboard zuzulegen und einige Drahtbrücken, sowie eine USB Stromversorgung für das Breadbord (alles nur wenige Euro). Dann musst du nicht alles auseinander löten und kannst sauber testen. Löten übt man besser anders ;) Denke auch daran, dass die GPIOs direkt aus der CPU herausgeführt sind. Da ist nichts mehr mit Sicherung oder so. Wenn kaputt, dann kaputt. Vielleicht liegt dein Fehler auch darin, dass du dich durch die GPIO Bezeichnungen hast verwirren lassen. Es gibt derer mehrere.
Ebenso musst du für den Temperatursensor deine I2C Schnittstelle aktiviert haben (raspi-config).
Um den Sensor auszulesen kannst du die Adafruit Library für Python verwenden (was würden wir ohne Lady Ada machen?). Python ist echt easy und drängt sich für solche Projekte geradezu auf: Python Library für DHT22
Natürlich hat der Raspi auch 5 VDC. Die GPIOs arbeiten allerdings mit 3,3 VDC. heisst, wenn du etwas ansteuerst, dass einen Logikpegel von 5 VDC hat, benötigst du einen sog. Pegelwandler.