Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hallo aus dem Schwarzwald

#4033
Harry
Buchtip:

Erst mal herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Hummelstand. Sieht optisch sehr schön aus.
Für mich stellt sich die Frage: Wie kann ich den Innenraum erschütterungsfrei kontrollieren?
Mann müsste bei der Konstruktion doch den ganzen Kasten aus dem Überstand nehmen und den Deckel und dann den
Innenkarton öffnen. Als Anfänger stelle ich mir das ganz schön schwierig vor. Hummelnistkästen sollten nicht sich selbst überlassen bleiben. Kontrolle trotz Wachsmottenschutz ist wichtig. Wenn im Juni die Verteidigungsbereitschaft z.B. die der dunklen Erdhummeln am größten ist, bleibt so etwas ohne Stichverletzungen eine
Seltenheit. Der Einflug sollte von vorne offen sein, wie Stefan schon beschrieben hat.
Fehlversuche beim einsetzen passieren sehr oft wenn die falschen Hummelköniginnen in der falschen “Stimmungslage” nach von Hagen eingesetzt werden. Poste mal ein paar Bilder, wie ich die Hummelköniginnen mit großem Erfolg einsetze.
Suchende Hummelkönigin auf dem Boden mit dem Kescher überdecken.
Dann in die Einsetzhilfe laufen lassen
Das Netz entfernen
Und mit der Hand vorne zuhalten
Dann die Einsetzhilfe auf den Eingang ansetzen.
Vorsichtig den Kolben nach vorne schieben. Die Einsetzhilfe ist durchsichtig, so dass man immer weiß, wo die sich die Königin befindet.
Das Eingangsloch für maximal 2 Minuten verschließen.

Der Einsetzvorgang vom Fang bis zum verschließen sollte nicht länger als ein bis zwei Minuten dauern. Für mich ist es eher ein “zeigen” wo sich für die Königin ein optimaler Nistplatz befindet. Gruß Harry