Antwort auf: Hummelkönigin im Hummelhaus

#23924 Antwort
Stefan
Stefan
Admin
Beitragsersteller

Hallo Nicola!

Übernahmen sind normal und auch in natürlichen Nestern üblich. Die alten Arbeiterinnen können durchaus für die neue Königin arbeiten, das muss aber nicht sein. “Abhauen” tun sie aber sicher nicht. Vielleicht existiert das alte Nest noch eine Zeit lang parallel ohne Königin im selben Haus.

Ob es sich hier um eine Übernahme handelt siehst Du spätestens, wenn Du bei einer Nestkontrolle eine tote Königin im Nest findest. Ich hatte mal ein Nest, da habe ich 9 tote Königinnen (alles Baumhummeln) gefunden, eine Steinhummel war hier stärker. Sehr schade, aber was willst Du machen? Man könnte mit zweiten Eingängen arbeiten, umsiedeln usw. Aber da braucht man auch viel viel Zeit dazu.

Manchmal werfen die neuen Arbeiterinnen abgetötete “Eindringlinge” aber auch direkt aus dem Haus. Wer von den beiden Königinnen gewinnt kann man nicht sagen. Vielleicht kommt die Erdhummelkönigin auch nicht wieder zurück, sie sind sehr wählerisch. Viel wählerischer als z. B. Gartenhummeln.

Besser ist es immer wenn es ohne Übernahmen läuft, so ein Kampf schwächt gerne mal die Königin und die Nester werden dann kleiner.

Am ärgerlichsten ist es, wenn die “neue” Königin dann während ihrer Gründungszeit auch noch ausfällt. Dann ist das alte Nest hinüber und ein neues kommt auch nicht zustande.

Es hilft also nur beobachten. Das ist “Natur pur”, auch wenn es hier um Leben und Tod geht.


398 ü. n. N.