Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Wachsmottenschutz

#28116
DorisDoris
Forenmitglied
Buchtip:

Und noch zwei:
1. Melanie: Bacillus thuringiensis
Veröffentlicht am 7. Juli 2003 von bombus — Keine Kommentare ↓
Hallo,
das ist echt Pech aber ich denke,-jetzt bringt das Retten nicht mehr viel. Die Saison ist für Baumhummeln einfach fast vorbei.
Aber um meinen Senf noch dazu zu geben:
Besser ist es, regelmäßig vorzubeugen. Ich behandele meine Völker ab etwa Mai einmal im Monat mit Btx (Bacillus thurigiensis oder eben “Neudorffs Raupenspritzmittel”) wie unter http://www.hymenoptera.de beschrieben und habe seither nie wieder ein Volk an die Motte verloren.
Wenn ich Völker umsetze, sind oft vollkommen versponnene Baumhummelvölker darunter. Wenn noch ausreichend Brut oder gar die Königin noch da ist, behandele ich das sofort mit Btx. Das Mittel wirkt nur gegen fressende Raupen der Motte aber in allen Altersklassen – von kaum sichtbar bis hin zu der fast schon verpuppungsreifen Raupe.
Die sterben innerhalb weniger Tage ab und das Volk bleibt durch das Wachsrecycling eine Weile geschützt. Das Mittel wirkt also sowohl akut als auch vorbeugend (wobei letzteres von Volksgröße, Aktivität und Nestbaudynamik abhängt).
Grüße
Melanie
2. Melanie: Neuendorfs Raupenspritzmittel
Veröffentlicht am 9. Juni 2003 von bombus — Keine Kommentare ↓
Hi, Markus,
schau mal unter “Schutz/Hilfe” bei http://www.hymenoptera.de… da habe ich das Thema in epischer Länge ausgeführt. ich wende das so an und zwar bereits Anfang Juni. Damit ist mir noch nicht ein Hummelvolk zugrunde gegangen; weder an dem Mittel noch an den Wachsmotten.
Melanie