Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Baumhummeln

#25868
AvatarThilo
Buchtip:

Hallo.

Oh. Ich kann nichts romantisiertes lyrisch entrücktes erzählen.

Meine babys, meine kleinen sonnenkinder und glückskugeln.

Nach michels rat und dem, was ich unter hummelhaus und kontrolle gelesen habe, dachte ich mir. Ach. Sie sind ja ein kleines nest, fast durch. Ich traue mich, ich schaue mal.

Also  räume ich das kapok beiseite und was sehe ich: aus einem loch in der hülle ergießt sich ein strom winziger ringelnder ganz agiler maden. Sie sind fix, der fanze boden ist voll davon.

Zum glück, sie sind nicht groß, aber mein herz blieb stehen.

Klar, ich bin handwerklich und praktisch mega mega unbegabt, aber ich musste was tun.

Schnell zu raiffeisen, bt gekauft. Und mit imkerüberzug und gartenhandschuhen an die sache.

Mit den Handschuhen kam ich mur vor wie ein grober riese, der ihr filigranes zauberreich grob unverständig zerstört. Kaum konnte ich die waben greifen.

Die waben habe ich schnell in einen blumenkorb getan und vorher einzeln und von allen seiten mit bt besprüht. Und an die stelle ihres nestes gestellt. Sie haben alles für ihr nest getan. Flogen um mich rum, aber hummis hofdamen, die zwei jungen königinnen und der rest wabenhummis wollte das nest nicht aufgeben. Blitzschnell waren alle wieder auf der einzigen blasigen wabe mit geschlossenen kugeln und wuselten darauf rum. Ich war sehr erleichtert.

Den kasten habe ich in der dusche saubergemacht, den schon völlig zerfressenen rest des alten nestes und das kapok mit den unzähligen wuselnden maden unter den rosen als dünger vergraben.

Die sonne ust ja glühend. Trotzdem tat mir jede minute leid, die die hummis warten mussten, bis ihr haus sonnengetrocknet war.

Dann habe ich schnell das staubtrockene moos hineingetan, die waben draufgelegt und gewartet, bis alle wieder drauf waren. Mut blumendraht habe ich abstandhalter angebracht, damit das moos nicht auf ihr nestchen fällt. Und einen legostein haben sie auch drin.

Gerade habe ich 1kg kapok bestellt, damit sie dann bald was besseres als das moos kriegen.

Die hofdamen tuen alles für ihr nest. Sie geben alles. Jetzt sind es nicht mehr 20. Es sind vielleicht nur 6-8 dageblieben. Und die zwei jungen königinnen.

Sie haben geschlossene zellen und eine mit made. Pollen ist nun n mehr da. Nur noch legostein und zellen mit zuckerlösung. Ich hoffe, es geht ihnen gut.

Jetzt sind sie alle in ihrem moosnestchen und ich mochte nicht nochmal schauen.

Ich dachte am anfang, es ist ja radikal, jede einzelne zelle rauszunehmen, zu besprühen und alles kurz und klein zu machen. Aber jetzt bin ich froh. Sie sind -hoffentlich- alle maden los und können nun noch glücklich leben.

Meine kleinen kämpfenden glückskugeln.

Fotos gleich…