Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Saison 2020

#42813
ChristianChristian
Forenmitglied
Buchtip:

Servus Wilhelm,

würde nicht sagen, ich hätte “nie Probleme mit Wachsmotten” – denke, dieses Thema habe ich mehr oder weniger im Griff mit kaum auftretenden Verlusten. Das liegt sicher nicht an der “Seehöhe” meiner beiden Standorte (410 und 510 m), sondern ev. an einigen Punkten, auf die ich schon mehrmals hingewiesen habe. Viele hier werden es vielleicht als “blauäugig” und leichtfertig sehen, aber ich halte viel daran, getrocknete Lavendel in den Vorbau zu legen – so wie auch Martha das erfolgreich praktiziert. Meine beiden Gärten sind auch sehr naturnah mit zahlreichen Feinden von Motten, wie z.B. Hornissen. Und möglicherweise werden die Falter auch vom Duft meiner Bienenvölker in einem Garten abgelenkt. Wie schon in meiner “Bilanz” vor Vorjahr angeführt, waren 18 meiner 23 Hummelkästen besiedelt – eher wenn die Völker am Ende der Saison zusammen brechen, finde ich da und dort auch Mottenraupen darin. Bin mit sehr vielen Hummelfreunden in Kontakt – gab ja schon mehr als 100 Hummelhotels weiter – es gibt kaum Meldungen über Verluste von Völkern durch Motten. Ich weiß aber, dass es aus vielen anderen (natürlichen) Gründen die meisten Völker nicht schaffen, am Ende Jungköniginnen hervorzubringen. Beste Grüße aus dem ebenfalls sonnigen, kalten, Oberösterreich! Christian