Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wildbienen in MV

  • Dieses Thema hat 38 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 4 Tage von KatrinKatrin.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #69752 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied

    Hallöchen, es ist Frühling und endlich summt und brummt es wieder. “Meine” Schneckenhausbienen inspizieren auch schon ihre “Eigenheime”.

    Liebe Grüße, Katrin

     

     

    Attachments:
    #69792 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Hallihallo Katrin,

    schöne Bilder. Erstere Wildbienen sehe ich auch immer an den Stachelbeeren. “Schneckenhausbienen” lassen sich bei mir nicht blicken, obwohl ich Dutzende Weinbergschneckenhäuser in den Gärten verteilt habe.

    Lb.Gr. aus Oö.! Christian

    #69838 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Christian, wo ist denn der Inhalt der dutzenden Weinbergschneckenhäuser geblieben… :(

    #69840 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Frank – danke für die Frage. Die Schnecken habe ich natürlich nicht gegessen oder aus einem anderen Grund getötet. Bekam die leeren Schneckenhäuser von einem Förster dessen Kinder sie in der Natur gesammelt haben.

    #69842 Antworten
    janfo
    Moderator

    @Christian meines Wissens geht die Schneckenhaus-Mauerbiene vor allem in kleinere Schneckenhäuser wie die der Bänderschnecken. Habe selber aber auch noch nie eine in natura gesehen.

    #69843 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Frank, wenn man darauf achtet, kann man sehr viele leere Schneckenhäuser finden. Wir haben sie als Kinder auch gesammelt und über die unterschiedlichen Färbungen gestaunt. Schnirkelschnecken-Gehäuse sammeln war auch mal eine Hausaufgabe im Biologieunterricht, der Unterschied zwischen Hain- und Gartenschnirkelschnecke, daran kann ich mich noch erinnern :girl:

    Liebe Grüße, Katrin

    #69844 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @janfo, die Goldene Schneckenhausbiene inspizierte gestern sehr interessiert mehrere Weinbergschneckengehäuse, obwohl gleich daneben auch Schnirkelschneckengehäuse lagen. Ich werde es weiter beobachten und berichten :kaffee:

    Gruß, Katrin

    #69847 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @janfo, am 10.05.2021 habe ich schon mal Schneckenhausbienen ins Forum eingestellt: “Zweifarbige Schneckenhausbiene”, da ist auch ein Video dabei wie die Biene das Schneckenhaus dreht.

    Gruß, Katrin

    #70039 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallöchen, heute konnte ich wieder “meine” Goldene Schneckenhaus-Mauerbiene beobachten. Die von mir zur Verfügung gestellten Weinbergschneckengehäuse gingen weg wie “warme Semmeln”. Aber auch die Schnirkelschneckengehäuse werden genutzt.

    Liebe Grüße, Katrin

    #70054 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Noch ein Video in zwei Teilen.

    LG, Katrin

    #70057 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Hallo Katrin, würde auch gerne solche Wildbienen bei mir beobachten können. Die leeren Schneckenhäuser werden hier leider nicht angenommen. Vielleicht ist es doch zu kühl in unserer Gegend. Lb.Gr.! Christian

    #70236 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Hallo Katrin,

    tolle Fotos und Dokumentation des aurulenta Brutgeschäfts. Bei mir haben sich bisher immer nur die bicolor für die angebotenen Schneckenhäuser interessiert, wenn auch nur selten. Die aurulenta ist ein regelmäßiger Gast an den Blumen und sogar häufiger als die bicolor, aber irgendwas passt ihnen wohl nicht. Wahrscheinlich liegen bereits genug Schneckenhäuser auf der Wiese herum.

    @Christian: Wenn es bei dir sylvarum gibt, die ja auch relativ wärmeliebend ist, und deine Flächen volle Sonne bekommen, könnte es die bei dir schon auch geben. Einfach mal nach ihr suchen, z.B. am Wiesensalbei, Klee, Esparsette, bzw. diese gezielt anpflanzen.

    Gruß,
    Martin

    #71470 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Martin, Dankeschön! Heute konnte ich Osmia bicolor beim Einflug mit getrockneten Grashalmen beobachten. Ein echt beeindruckendes Erlebnis! Was so ein kleines Tier an Leistung erbringt, einfach Wahnsinn! Die Natur ist immer wieder faszinierend! Anbei ein paar Videos.

    Liebe Grüße, Katrin

    #71505 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Katrin, ganz, ganz tolle Aufnahmen. Erinnert mich an die Sequenz in “Biene Majas wilde Schwestern”. Ja, Natur ist einfach faszinierend. Schön, dass es solche Augenblicke gibt. Danke dir dafür.

    Liebe Grüße
    Petra

    #71606 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Petra, vielen Dank. Anbei eine kleine Zugabe.

    Liebe Grüße, Katrin

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
Antwort auf: Wildbienen in MV
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: