Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bestimmungsanfrage

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #74772 Antworten
    janfo
    Moderator

    Hallo liebe Hummelfreunde,

    habe mal einen neuen Thread eröffnet, könnt ihr auch gern benutzen wenn ihr mal eine Anfrage zur Bestimmung habt.

    Ich bin mir nicht sicher, um welche Art es sich hierbei handelt.
    Heute im Garten gesehen

    Vielen Dank für eure Meinungen!
    lg Jan

    Attachments:
    #74776 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    Hallo Jan!

    Ich sehe da auf deinen Fotos eine Waldhummel :D

    VG Frederik

    #74793 Antworten
    janfo
    Moderator
    Beitragsersteller

    Hallo Frederik,

    Danke für die Einschätzung! Hätte auch an eine Waldhummel gedacht, wollte aber in keine Richtung lenken.
    Das wäre wirklich wunderbar! Vielleicht kann es noch jemand bestätigen?
    Denn bisher wusste ich nicht, dass in meiner Umgebung Waldhummeln vorkommen.
    Wäre ein schöner Abschluss der Saison :)

    #74795 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    Servus Jan, das ist definitiv eine Waldhummel – als heuer besonders privilegierter Hummelschützer mit (immer noch) einem Waldhummelvolk im Nistkasten trau ich mich die Einschätzung von Frederik bestätigen. :) Schön, dass es diese seltenen Hummeln bei Dir auch gibt, ev. hast Du ja auch Glück mit der Ansiedlung einer Jungkönigin im Frühjahr. Das darf auch mal aktiv sein; da machte sogar ich heuer eine Ausnahme. Beste Grüße! Christian

    #74798 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied

    @janfo, Waldhummel ist richtig. Ich “erwischte” eine Waldhummel auf Meersenf am Strand :lol: (der Name Bunthummel passt hier besser).

    Viele Grüße, Katrin

    Attachments:
    #74801 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Hallo Jan,

    das ist einfach nur toll. Beim ersten Betrachten der Bilder habe ich auch an eine Waldhummel “geglaubt”. Wie schön, dass die Experten das jetzt bestätigt haben. Das sind doch die Momente, die motivieren und die Hoffnung nicht sterben lassen.

    Hallo Katrin,

    ein sehr schönes Foto. Danke an dich dafür.

    Liebe Grüße
    Petra

    #74803 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    … die Waldhummeln in meinem Nistkasten könnte ich nicht als “Bunthummeln” bezeichnen – die kehren immer “wie bepudert” vom Springkraut zurück, aber man erkennt sie am hohen Summton. :) Auch die Erd-, Acker- und Gartenhummel im Garten haben diese Einheitsfarbe. Heute ist leider der Herbst ins Land gezogen, hoffe aber noch auf einige wärmere Tage. Lb.Gr.! Christian, Oö.

    #74851 Antworten
    janfo
    Moderator
    Beitragsersteller

    Ich war einige Tage nicht da, daher die späte Antwort

    Vielen Dank euch allen für die Bestimmung und Infos. Ich freue mich sehr, denn ich hatte die Waldhummel vorher noch nie in Natura gesehen, jetzt kann ich sie zu den Arten hinzufügen die ich im Garten bereits beobachten konnte :bravo:

    Eine tolle Abschlussüberraschung für diese Saison

    #74887 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Euch noch einen schönen Sonnabend! :winken:

    Bitte, was ist das für eine Hummel? Sitzt ziemlich unbeteiligt an meiner Bartblumen :?
    Ist für sie die Saison gleich beendet?
    Hab noch keine komplett schwarze Hummel gesehen… :roll:

    Attachments:
    #74890 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Hallo Frank,

    das ist ein Männchen der Blauschwarzen Holzbiene.

    Liebe Grüße,

    Petra

    #74891 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Dankeschön :)
    Woher weiß Frau das und vor allem, woran erkennt man das Männchen?
    Sieht aber trotzdem eher wie eine Hummel, als eine Biene aus.
    Nehme mal an, dass seine Saison leider gleich vorbei ist… :(

    #74892 Antworten
    janfo
    Moderator
    Beitragsersteller

    Hallo @Frank
    Das Männchen erkennt man an den orangefarbenen Gliedern der Fühler

    Männchen und Weibchen der Xylocopa violacea überwintern unverpaart in Höhlungen/Mauerspalten
    Im Frühling erfolgt dann die Paarung. Die Weibchen legen ab Ende April ein Nest an, indem sie Hohlräume in Totholz nagen und Brutzellen anlegen. Das Totholz muss die richtige Festigkeit haben, eher mürbe und von Weißfäule befallen, aber noch nicht morsch.  Die Trennwände bestehen aus mit Speichel verklebten Holzpartikeln.

    Also wenn dein fotografiertes Exemplar eines aus dem Spätsommer ist, wovon ich ausgehe, wird es sich jetzt stärken und dann Überwintern. Gut, wenn man einige spätblühende Pflanzen hat. (Jetzt wäre auch die richtige Zeit Frühblüher zu setzen ;) )

    lg Jan

    #74893 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Danke janfo!
    Die Bilder sind taufrisch von heute.
    Hatte mich gewundert, warum das Männchen da so still und ruhig an der Blüte hängt. Ein paar mehr Aktivitäten hätte ich mir schon gewünscht… :roll:
    Zwiebeln für Märzenbecher, Krokusse und Co sind gestern erst frisch eingetroffen. Kommen die nächsten Tage in den Boden… Wiese muss ich noch entmoosen und die Klappertöpfe für das nächste Jahr aussähen… :)

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
Antwort auf: Bestimmungsanfrage
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: