Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelhäuschen aus dem Norden

#57569
StefanStefan
Admin
Buchtip:

Hallo Marcel!

Es wird schwierig werden jetzt noch ein Hummelhaus “auf die schnelle” geliefert zu bekommen an dem keine größeren Nacharbeiten nötig sind. Solche Nacharbeiten sind leider bei den meisten Hummlhäusern notwendig bis auf wenige:

  1. Das Haus vom Hummeltischler –> ist aber für dieses Jahr leider vergriffen
  2. Das Haus vom NABU –> für dieses Jahr leider ausverkauft
  3. Das Haus von Doris, das musst Du Dir aber ansehen, denn es ist recht groß für einen kleinen Balkon.

@janfo hat Recht. Lieber etwas genauer informieren und nächstes Jahr dann richtig einsteigen ohne ärgern.

Für Kinder sind Wildbienenhilfen für Solitärbienen sehr gut geeignet. Da sieht man viel, es sieht lustig aus wenn die kleinen Bienen rückwärts in einem Röhrchen verschwinden und sie stechen nicht. Und es ist nebenbei preiswert und gut für Kinder zum basteln geeignet.

Hummelhäuser dagegen brauchen gerne Jahre bis sie besiedelt werden, besonders an so schwierigen Stellen wie Deinem Balkon, bei dem sich aufgrund der Südlage sowieso generell die Frage stellt ob das wirklich ein geeigneter Standort ist. Denn wenn im Hochsommer dort die Sonne ansteht kommt es – auch im Schatten – zum Hitzestau. Hummeln bauen ihr Nest aus Wachs, das schmilzt bei 40 Grad. Das ist das grausame Ende von jedem Hummelnest. Da wäre es gut wenn Du im Hochsommer mal auf das Thermometer guckst bevor Du Dir ein Hummelhaus anschaffst.

Du hast quasi auch ohne Hummelhaus jetzt genug Arbeit. Der Balkon muss “wildbienentauglich” werden! ;)

Grüße Stefan