Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelhaus von Dobar (z. B. Lidl / Hornbach)

#54028
BudmasterBudmaster
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo.

Mein Bruder will jetzt auch den Hummeln ein Heim aufstellen. Er kaufte sich gleich 2 dieser Hummelhäuser von Dobar. Damit kam er dann zu mir. Ich fand das Hummelhaus eher schlecht. Einige Fehler wie zb der undichte Vorbau usw wurden ja schon beschrieben. es gibt aber noch mehr zu bemängeln.
Innen in der Kiste sind Leisten angebracht die den Karton in der Mitte halten. Das hat aber den Nachteil das der gesamte Innenraum der unter den Leisten liegt fast Luftdicht abgeschlossen ist. Es findet kein Luftaustausch statt. Die Belüftungen oben im Hummelhaus sind viel zu grob. Da kann eine Ameise durch. Am schlimmsten fand ich aber das der gesamte Vorbau viel zu hoch angebracht ist und dadurch der Isolierschlauch der als gang in den Karton benutzt wird schon im oberen Kartondrittel ankommt.Wenn man den Karton bis zur Röhre mit Einstreu auffüllt bleiben nur ein paar Zentimeter bis zum Deckel des Kartons.
Wir haben die Belüftungslöcher mit Pfannenspritzschutz versehen. Der Vorbau muss wie von Stefan beschrieben abgedichtet werden.
Die Leisten die den Karton umschließen haben wir komplett rausgerissen. Dadurch könnte auch ein etwas größerer Karton rein und er wird rundherum belüftet. Der Karton selbst hat auch keine Luftlöcher, was aber schnell gemacht ist. Die sache mit dem zu hohen Vorbau haben wir gelöst indem wir ihn gelöst haben und eliche Zentimeter tiefer gesetzt haben. Musste natürlich neues Loch gesägt werden und das alte verschlossen werden. Man hätte stattdessen den Karton noch etwa 5 cm anheben können, aber das versetzen des Vorbaues erschien uns besser.
Die Hummelklappe schloss auch nicht und nach unten zum Anflugbrett blieben nur ein paar Millimeter Platz. Wir haben die Hummelklappe 5mm gekürzt, neue Löcher gebohrt und die viel zu dicken Haken zum einhängen durch dünnere ersetzt. Tropfkante muss noch. Polsterwolle durch Kapok ersetzt.
Alles in allem etwa 3 std Arbeit.
Ich kann dieses Hummelhaus NICHT empfehlen und wenn mein Bruder mich vorher informiert hätte, hätte ich ihm andere vorgeschlagen.

Grüße aus Ostfriesland