Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bestimmungshilfe

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #63901 Antworten
    Beate
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo!

    Bitte um Bestimmungshilfe. Wer bin ich?

    Danke

    Attachments:
    #63905 Antworten
    Karsten Grotstück
    Forenmitglied

    Pinselkäfer. :ja:

    #63912 Antworten
    Beate
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Stimmt. Vielen Dank. Habe ich noch nie gesehen

    #64028 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    Ich habe ein verlassenes Erdhummelnest gefunden. Mein Interesse gilt den Kokons. Was wäre aus den grösseren hellen Kokons geworden, weiss das jemand?

     

    Attachments:
    #64124 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Ist das normal, dass sich die Hummeln selber aus den Kokons beißen müssen?

    Vielleicht haben die Hummeln in den geschlossenen Kokons den Geistesblitz nicht sich selbst raus zu beißen.

    VG Bulli

    #64144 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Bulli   Eigentlich wollte ich nur wissen, was aus den grossen Kokons geworden wäre, hätte das “Pflegepersonal” nicht gefehlt. :D

    #64217 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Hallo Martha,

    in den verschlossenen Kokons sind nach meiner Meinung fertig entwickelte adulte Tiere.
    Schneide einfach einen auf, dann weißt du es. Zumindest kannst du dann messen und im Hagen Aichhorn 2014 nachlesen.

    VG Bulli

    #64221 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Bulli,

    ich danke Dir für die Bestimmung. Ich habe Deinen Rat befolgt und den Kokon aufgeschnitten, ein Foto liegt bei.
    Leider habe ich auch keine Ahnung, warum das Nest aufgegeben wurde. Es sind keine äusseren Merkmale wie z.B. Ungeziefer zu erkennen.
    Es ist jetzt einfach so, auch wenn es sehr traurig ist.

    Attachments:
    #64233 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Hallo Martha,

    anscheinend war zum Schluss die Bruttemperatur zu niedrig, so dass sie sich doch nicht fertig entwickeln konnten. Der Thorax sieht ziemlich groß aus. Erreichen sie Königinnen-Größe?

    Warum das Nest verlassen wurde, kann ich nur ahnen. Überhitzung war es nach meiner Meinung nicht. Ich würde auf Ameisenüberfall tippen. Die zwicken übel in die Gelenke.

    Vor einer Woche hatten die Ameisen hier eine Honigbiene vor dem Nesteingang liegen. Am nächsten Morgen war sie weg. Keine Ahnung, ob die Ameisen sie ins Nest gezogen haben?

    Ich hätte eine Überwachungskamera gehabt, aber nicht mehr dran gedacht sie aufzustellen.

    VG Bulli

    #64234 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Bulli,

    Königinnen-Grösse könnte zutreffen, Ameisen hatte ich definitiv keine. Warum das Nest verwaist war, bleibt auch definitiv ein Rätsel…….. :cry:

    #64250 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Hallo @Martha,

    meinst du, das Nest könnte zu früh (zu wenige Arbeiterinnen) von einer Kuckuckshummel übernommen worden sein? Ich würde es jedenfalls Kuckuckshummeln eher zutrauen, dass sie sich selbstständig aus den Kokons heraus beißen können. Leider kann ich die Puppe nicht näher bestimmen.

    Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Königin zu schnell die Feromone für die Königinnenaufzucht eingesetzt hat, weil durch den späten Frost in diesem Jahr zu wenig Arbeiterinnen vorhanden waren. War das Nest schon vor dem späten Frost aktiv?

    Na. Ja.

    Vielleicht waren es auch nur die Meisen, die unbedingt für ihre zweite Brut Protein brauchten und die Hummeln vor dem Einflugloch abfingen.

    VG Bulli

    #64251 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Bulli,

    danke für die Rückmeldung. Da spricht der Fachmann und der Laie versucht, darauf einigermassen zu antworten! :D

    – Kuckuck wäre möglich

    – Am 22.04. hatte ich beobachtet, dass eine Erdhummel einflog, kann aber sein, dass sie sich schon früher angesiedelt hat. Erst kürzlich schaute ich nach, weil es seit längerer Zeit keine Bewegungen mehr gab und fand dann das verlassene Nest ohne eine einzige Hummel, weder tot noch lebend.

    – Auch Meisen als “Räuber” könnten in Frage kommen, glaube zwar eher nicht.

    Ja, solche Naturereignisse sind nicht zu vermeiden und man muss sie akzeptieren lernen. Was mich aber am meisten ärgern würde, wenn der Schaden durch mich entstanden wäre. :maul: Ist er aber zum Glück nicht. :)

     

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
Antwort auf: Bestimmungshilfe
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: