Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wintervorrat

Hummeln brauchen keine Wintervorräte: Weil ein Hummelvolk so schnell aus einem einzigen Tier, nämlich der überwinterten Jungkönigin, heranwächst, ist nie Nektar als Dauervorrat “übrig”. Den brauchen Hummeln deshalb nicht, weil ihre Völker nicht überwintern. In der kurzen Zeitspanne, die ein Hummelvolk besteht, muss sehr rasch Nahrung (Pollen und Nektar) für den ständigen Verbrauch eingetragen werden; obendrein Nektar als Heizmaterial und Rohstoff für die Wachsproduktion.

Die geringen Vorräte reichen im Hummelvolk immer bloß für einen oder zwei Tage und Nächte. Deshalb kann man auch behaupten: “Hummeln leben von der Hand in den Mund.” Und das ist eine recht zutreffende Aussage.
Nektar in den Nektar- oder Honigtöpfen der Hummelwaben ist deshalb kaum verändert: Er ist noch fast so dünnflüssig, wie er von den Blüten geliefert wurde. Hummeln haben “keine Zeit” und zu wenig Tiere im Volk zum Eindicken von Nektar, und es ist im übrigen gar nicht nötig, lagerfähigen Honig herzustellen. Deshalb ist es richtiger, von Hummelnektar als von Hummelhonig zu sprechen.

Bewerte diese Seite

mangelhaftgeht sookgutsehr gut Bisher keine Bewertungen
Stefan

Über Stefan

Töging am Inn (Südostbayern), 398m