Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Farbenspektrum

Das Farbenspektrum der Bienen und Hummeln reicht vom UV-Bereich unterhalb 300 nm bis ca. 600 nm (Mensch: 400 bis 800 nm). Das ist eine deutliche Erweiterung des farbensehens im kurzwelligen Bereich. Reine Rottöne werden von Bienen und Hummeln nicht als Farbe wahrgenommen. “Rote” Blüten, z.B. Mohn, besitzen als Anflughilfen / Landemarken daher “Saftmale”, die Licht im ultravioletten Bereich abstrahlen.

Farben sehen: Das Farbensehen der Hummel und Honigbiene ist von grundsätzlich gleicher Art wie das des Menschen: Es ist trichromatisch, allerdings zur kurzwelligen Seite des Spektrums hin verschoben. Mit anderen Worten: Während Bienen das für unsere Augen unsichtbare (kurzwellige) Ultraviolett als bienenpurpur sehen, nimmt das menschliche Auge (langwellige) reine Rottöne deutlich und leuchtend wahr, die für Bienenaugen nicht mehr im sichtbaren Bereich liegen und daher als Bienenschwarz gelten. Ähnlich oder sogar gleich ist die Farbenwahrnehmung der Hummeln ausgebildet. Hummeln vermögen Gelb, Grün und Blau als Farbqualitäten wahrzunehmen und registrieren ebenfalls Ultaviolett. Dunkles Rot verwechseln sie mit Grauschwarz, d.h. Hummeln sind ebenfalls rotblind. Innerhalb der hier aufgeführten Farbgruppen vermögen Hummeln mit großer Sicherheit feinste Farbnuancen zu unterscheiden.

Bewerte diese Seite

mangelhaftgeht sookgutsehr gut Bisher keine Bewertungen
Stefan

Über Stefan

Töging am Inn (Südostbayern), 398m