Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wachsmotten 2020

  • Dieses Thema hat 145 Antworten und 22 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Monaten von gingillinosgingillinos.
Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 146)
  • Autor
    Beiträge
  • #48018 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Buchtip:

    osmia    Mir gefällt, dass Du mit Bt so sorgfältig umgehst. Kann natürlich auch sein, dass die „homöopathische“ Dosis, wie Du sie nennst, zu wenig wirksam ist. Vielleicht die empfohlenen 5-6 Spritzer aufs mal, dafür nur einmalig. Ansonsten sieht das Nest schön aus.

    Die Larve, die Du im Teich entsorgt hast, hätte einen Vogel sehr erfreut! :lol:

    #48021 Antworten
    osmia
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @martha, so konnte sich ein Goldfisch darüber freuen. Ich meine hier gelesen zu haben, dass man die Larven an Vögel, Ameisen oder Fische verfüttern kann.

    Schön zu hören, dass das Nest an sich gut aussieht. Dieses Jahr ist viel lernen angesagt. Wie auch der richtige Umgang/Menge an b.t. .

    Insgesamt bin ich froh das es bisher nur diese eine Larve war. Aus dem Kasten habe ich sicherlich schon 4-5 Motten rausgeholt.

    @stefan ich halte die Auge offen und mache fleißig Fotos zum nachher angucken :)

    #48026 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @osmia   Eine Unsicherheit besteht trotzdem, wenn Du schreibst, Du hättest 4-5 Motten rausgeholt. Und @Stefan hat natürlich recht, wenn er schreibt, <b>wo eine ist, sind noch mehr! Und sie kommen von unten.</b>

    Obschon das Nest -bis jetzt – gut aussieht, würde ich mit den „homöopathischen“ Bt Spritzen aufhören und einmal richtig die empfohlene Dosis von 5-6 Spritzern anwenden. Also wiege Dich nicht in zu grosser Sicherheit! :kaffee:

    #48035 Antworten
    Peter P
    Forenmitglied

    Hallo zusammen, da ich dieses Jahr einige Probleme mit den Wachsmotten hatte, wollte ich im neuen Jahr vorbeugen und das Nistmaterial im Vorfeld mit BT behandeln. Hat jemand Erfahrung mit der Vorbehandlung von Nistmaterial gemacht und kann mir eventuell Tipps geben ?
    Ich würde wie folgt vorgehen: Das Nistmaterial auf einer Plane großflächig ausbreiten und mit BT (1g auf 1Liter) besprühen. Dann trocknen lassen und wie gewohnt im Kasten platzieren. Wie lange ist der Wirkstoff aktiv? Es kann ja durchaus einige Wochen dauern bis eine Königin einzieht! Über alle Anregungen und Tipps würde ich mich freuen!

    #48036 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Peter!

    BT wirkt nur etwa 10 Tage. Verwendet man es prophylaktisch, streut man zermörsertes BT am Anfang der Saison trocken über das Nistmaterial.

    Grüße Stefan

    #48387 Antworten
    JoergE
    Forenmitglied

    Heute bei der Kontrolle, meines sowieso schon sehr kleinen Steinhummel Volkes, eine Wachsmotte mitten auf dem Kapok gefunden und entfernt. BT habe sofort bestellt. Werde weiter beobachten und sofort bei Lieferung versuchen das Nest zu retten.

    #48393 Antworten
    Siefert Carina
    Forenmitglied

    Hallo,

    es War mein erstes erfolgreiches Hummeljahr. Alle Jungköniginen sind ausgeflogen und das Nest ging zu Ende.

    Ich habe den Abraham Kasten verwendet und diesen nicht gleich gesäubert. Heute musste ich feststellen das die Wachsmotte eingezogen war und sie sich ins Styropor gefressen hatte. Ich musste den Gesamten unteren Nistkasten entsorgen so hatte sie sich durchgefressen. :cry:

    #48394 Antworten
    Siefert Carina
    Forenmitglied

    Wenn das jedes Jahr passiert müsste ich jedes Jahr ein Unterteil nachbestellen. Ich bin am überlegen ob ich nächstes Jahr auf Holz umstelle. Das Flies das als Witterungsschutz in den Belüftungsaufsatz gelegt wird auf das Luftgitter könnte ich dann in den neuen Kasten legen da er nach Hummelnest riecht und der neue dann besser angenommen werden würde.

    Ich hätte nicht gedacht das die Motten Styropor so sehr lieben. :o

    #48401 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Siefert Carina   Eine tolle und freudige Nachricht von Dir. So ein erfolgreiches Nest bis zum Ende. :bravo: Dann zum richtigen Zeitpunkt naturgemäss die Wachsmotte, die dann das Nest sauber macht für eine neue Saison.
    Die Wachsmotten fressen sich auch in das weiche Holz um sich zu verpuppen. Die Hummeln würde das beschädigte Styropor natürlich nicht stören. Ich frage mich aber, ob die Wachsmotte auch ihren eigenen Duft wahrnehmen kann, so dass in einer kommenden Saison die neue Generation von Motten deswegen und zusammen mit Hummelnestduft den Kasten besser orten können. Dann wäre eine komplette Erneuerung des unteren Teils sinnvoll.

     

     

     

     

    :winken:

     

    #48402 Antworten
    Siefert Carina
    Forenmitglied

    Hätte ich nicht gedacht das die sich auch an weiches Holz vergreifen. :x

    #48404 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    Sogar Kunststoffdosen können die nicht aufhalten!!

    #48613 Antworten
    osmia
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo zusammen,

    ich hab mal wieder Wachsmotten, bzw deren Larven…

    heute wollte ich den ersten  Kasten (von 2) neu einrichten.

    Hummelnest rausgehoben, oberflächlich vom Nestmaterial befreit so gut wie ich konnte. Dann ging es zurück in einen anderen Kasten und es gab noch ordentlich b.t. . Mit dem Absammeln der Larven bin ich i-wie nicht so zufrieden, die meisten werden sicher noch unten drunter sitzen.

    Nun frag ich mich wie macht ihr die Unterseite vom Nest sauber, da wo ja de meisten Larven sitzen? Umdrehen erschien mir keine optimale Lösung, da man sonst die Nektartöpfe auskippt. Oder ist dass die einzige Möglichkeit und dann wieder mit Zuckerwasser füllen?

    Über Tipps zur Entfernung von den Larven würde ich mich freuen, da morgend er zweite  Kasten neu eingerichtet werden soll. Dort hab ich Larven von ganz klein bis kurz vorm Schlupf gesehen. :cry:

     

    #48627 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Osmia
    Imkeranzug, Handschuhe, Gummistiefel?
    Evtl. Campingtisch zum besseren Arbeiten.
    Evtl. großmaschiges leichtes Gitter, um das Nest darauf abzulegen, und evtl. Absammlung von Wachsmotten-Larven und spätere Bt-Sprühaktion von unten.
    Lange gerade Pinzette, ca. 18 cm lang.
    Eimer mit Pril-Wasser für die Wachsmottenlarven. Wenn die wegrobben können und nicht von Vögeln oder Ameisen gefunden werden, verpuppen sie sich in der Umgebung und schlüpfen.
    Später nach der Aktion das Pril-Wasser abschütten, Larven durchschneiden (Schere oder Cutter), im Restmüll entsorgen. Weshalb? W-Larven überstehen zwei Tage im Pril-Wasser, scheinen tot, leben aber nach ein paar Stunden Trocknung wieder und kriechen wie zuvor herum.

    Mit der langen Pinzette kannst Du die W-Larven gut packen, wenn Du sie denn siehst. Sie sind extrem lichtscheu, ziehen sich blitzschnell zurück und verfallen dann erstmal in Starre, will heißen, sie sind dann sehr schlecht zu finden. Erst kurz vor dem Verpuppen verliert sich die Lichtscheu etwas, daher bemerkt man den Befall meistens erst dann, wenn die W-Larven schon ausgewachsen sind und dann nach einem Verpuppungsplatz herumkriechen.

    Die neue Nestkuhle und die Umgebung in der neuen Einstreu würde ich großflächig und großzügig mit Bt besprühen und abtrocknen lassen.

    Das herausgenommene Nest ringsherum sehr sorgfältig von der alten Einstreu befreien, sichtbare W-Larven ringsherum absammeln.
    Dann das so gesäuberte Nest mit Bt einsprühen, insbesondere die Unterseite des Nestes/der Waben, da die W-Larven von unten fressen. Das Nest evtl. auf ein weitmaschiges leichtes Gitter platzieren für die Sprühaktion von unten, dafür kannst Du das Nest mit dem Gitter dann anheben.
    Von oben möglichst kein Bt in die Nektartöpfchen sprühen, diese ggf. mit Pappstreifen abdecken. Wenn Nektartöpfchen durch Aktion leer sind, mit Zuckerlösung auffüllen (ist aber 2. Wahl, besser den vorhandenen Nektar erhalten).

    Da die Hummeln ihre Nestumgebung dann wieder neu einrichten und dabei Nistmaterial etwas verwühlen, auch das restliche Nistmaterial mit einer Bt-Sprühung versehen.

    Die W-Larven müssen das mit Bt besprühte Material fressen. Nach ein paar Stunden stellen sie dann die Fresstätigkeit ein. Bt hat keinerlei Kontaktwirkung, d.h. W-Larven mit Bt besprühen nützt nichts.

    Ggf. noch Zuckerlösung für die nächste Zeit in den Vorbau stellen.

    Daumendrück und viel Erfolg!

    #48633 Antworten
    osmia
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Marylou,

    vielen dank für den Tipp mit dem Gitter. Genau so etwas brauchte ich :roll:

    Die Wachsmottenlarven habe ich zusammen mit dem Nistmaterial in der Restmülltonne entsorgt.

    Mal gucken ob die Hummeln jetzt nochmal neue Eier legen und Larven heranziehen. Weder gestern noch heute gab es Hummellarven… da hatten die Mottenlarven wohl großen Hunger.

    Attachments:
    #48642 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Osmia Das ist wirklich perfekt aufgebaut mit dem Gitter! Freut mich sehr, dass alles geklappt hat! Und der neue Nistkarton strahlt innen förmlich vor Sauberkeit ohne Wachsmottenlarven. Morgen Abend sollte das Nistmaterial von den Hummeln schon wieder fertig drapiert und eingerichtet sein.

    Wegen der fehlenden Hummellarven: Du kannst die Königin unterstützen, indem Du ab sofort längere Zeit Zuckerlösung im Vorbau anbietest. Die Sammlerinnen naschen davon und konzentrieren sich dann eher aufs Pollensammeln, der wahrscheinlich auch von den W-Larven aufgefressen wurde.

    Solche W-Larven-Befreiungsaktion ist schon bei einem Nest stressig, für die Tiere ebenso wie für den “Retter”. Großen Respekt für die durchgezogene Aktion bei direkt zwei Nestern!

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 146)
Antwort auf: Wachsmotten 2020
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: