Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Neues Hummelhaus auf dem Markt

Ansicht von 7 Beiträgen - 31 bis 37 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #48148 Antworten
    Doris
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Ja Stefan, genau so.

    Nach dem Einlaufblock müssen die Hummeln bis zum Nistkarton ebenerdig weiterlaufen – es gibt keine Einlaufröhre.

    Der Nistkarton hat nur drei Seiten, also es fehlt m.E. an der Stabilität, wenn die Nestfeuchte die Pappe aufweichen würde.

    Die Trennwand aus Siebdruckmaterial lässt sich herausnehmen.

    Obenauf liegt eine Plexiglasscheibe als Deckel, was evtl. noch das Durchfeuchten verstärken könnte.

    Leider konnte ich in diesem Jahr keine Hummel für den Kasten begeistern, so dass ich nur über Theorie schreiben kann. Der Praxistest bleibt abzuwarten, wofür ich diesen Probekasten auch eigentlich angeschafft habe.

    Falls es noch Fragen gibt schreib einfach.

    LG von Doris

    #48189 Antworten
    Richie
    Forenmitglied

    Guten Morgen, auch wenn es alle gut finden, mir gefällt die Siebdruckplatte gar nicht! Die Lüftungsgitter lassen Luftfeuchtigkeit hinein, die Platten nehmen aber nichts auf.. Warum nicht Leimholz, außen geflämnt, das reguliert das Klima und hält auch 10 Jahre…

    #48190 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Richie!

    Sehe ich genau so. Siebdruckplatten neigen zu Schwitzwasser.

    Mir gefällt an diesem Haus so einiges nicht.

    Bitte um etwas Geduld, ich hab die letzten Tage allgemein einfach viel zu tun. Der Hummelhausvergleich kommt schon noch.

    #48192 Antworten
    Richie
    Forenmitglied

    @Euzebia: ich empfehle folgendes:

    Dünne Spritzschutzgitter (1 Euro Shop) ausschneiden (etwas größer als die Luftöffnung) und hineinklemmen,

    Karton so klein wählen, dass zwischen Karton und Gehäuse auf jeder Seite ein paar cm Luft bleiben. Diesen Zwischenraum dann mit Holzleisten (Dachlatten roh, also sehr billig) “ausfüllen”, damit stabilisiert du den Karton und das Holz gleicht das Klima aus, damit minimierst du Wasserablagerungen im Stock…

    Sollte nicht mehr als 10 Euro kosten….

    Lg Richard

    #48424 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    So, nun auch im Hummelhaus-Vergleich integriert.

    Hummelnistkästen vom Naturschutzcenter

    Danke noch einmal an Doris! :blume:

    #48461 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    Hallo,

    alle 3 Nistkasten von mir sind aus 21 mm Siebdruchplatte, und nie Probleme mit Schwitzwasser und Schimmel gehabt. Die müssen einen Klimaaufsatz haben,  die Abraham und Doris Nistkasten aus Styropor nehmen auch kein Wasser auf und bleiben trotzdem trocken.

    #48463 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    @Richie         mir gefällt die Siebdruckplatte gar nicht!
    es liegt nicht an der Siebdruckplatte, sonder an der fehlerhafte nicht zweckmäßige Konstruktion.  Auf jedenfall einen Satteldach wie bei Stefan,  oder Klimaaufsatz wie bei Abraham, Doris oder meine Wenigkeit aufsetzen. Durchdachte und funktionierende Lösungen  von Andere soweit wie möglich übernehmen , ich habe es auch so gemacht. Und mit der Jahre sammelt man auch eigene Erfahrungen.

    l Grüsse.  Franz

Ansicht von 7 Beiträgen - 31 bis 37 (von insgesamt 37)
Antwort auf: Neues Hummelhaus auf dem Markt
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: