Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Ich hab da ein Problem beim anlegen einer Wildblumenwiese.

  • Dieses Thema hat 89 Antworten und 12 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Tag, 6 Stunden von Frank.
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 90)
  • Autor
    Beiträge
  • #58538 Antworten
    Martin
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Sieht gut aus, @Stefan. Und @Ueli muss sich wahrscheinlich nur etwas gedulden. Eigenes, frisches Saatgut, das sich selbst aussät keimt einfach am besten.

    #58563 Antworten
    Stefan
    Admin

    @Ueli: Ich habe die Fläche einfach nur in Ruhe gelassen. Die Fläche auf der ich letztes Jahr gesät habe war 5x so groß, es ist nur dieser Streifen so schön. Hier ist der Boden besondes dicht und sehr trocken.

    Ich denke (und hoffe) durch das wird sich noch mehr verteilen im Laufe der Jahre.

    Ich mach jetzt am besten das was ich am besten kann: Nix. :lol:

    #58570 Antworten
    TiGo
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Ueli Guter Tipp, den ich durch Zufall dieses Jahr entdeckt habe, ist ordentlich drüber latschen. In meiner Wiese ist auf dem Stück, das im Winter der direkte Weg von der Tür zum Vogelfutterhaus war, der Klappertopf deutlich besser wieder gekommen als im Rest. Hat höchstwahrscheinlich zu besserem Bodenkontakt und damit zur höheren Keimrate geführt. :ja: Wenn du sehr verzweifelt oder arbeitslustig bist, kannst du auch noch Moss und Grasfilz aus der Wiese harken um den Bodenkontakt weiter zu verbessern. Ich würde dazu nur in maßen raten, also kein schweres Gerät, muss ja auch noch Gras für den Klappertopf übrig bleiben. :blume:

    #58639 Antworten
    Karsten Grotstück
    Forenmitglied

    Meine Wildblumenwiese ist jetzt 20 Jahre alt. Arten kommen und Arten verschwinden wieder.  Hier einige Bilder Mai 2021.

    Attachments:
    #58648 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Karsten Grotstück   Toller Naturgarten mit guten Trachtpflanzen für Hummeln. Gefällt mir! Auch einige Vogelnistkästen die da hängen, die sind sicher begehrt. :bravo: :hummel: Schmetterling

    #60675 Antworten
    Stefan
    Admin

    Jetzt blüht der Klappertopf!  :)

    Attachments:
    #60685 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Toll @Stefan,  und wo sind die Hummeln? :hummel: Ist das bei Dir?

    #60686 Antworten
    Stefan
    Admin

    Ja das ist bei mir im Garten. Meine Hummeln haben heute Urlaub. :pfeif:

    #62207 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    Bin relativ zufrieden mit dem Zottigen Klappertopf dieses Jahr. Dank reichlichem Regen im Frühjahr mal keine Verluste zu beklagen. Den Hummeln gefällt das natürlich, auch wenn langrüsselige Hummeln klar dominieren, doch das ist ganz in meinem Sinne. Ohne Übertreibung sind da zu 80% Gartenhummeln dran, die sammeln dort Nektar und Pollen. Andere Arten wie Wiesen- und Erdhummeln nur den charakteristisch gefärbten Pollen.

    Attachments:
    #62242 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Martin    Schöne Insektenwiese! Bei mir sehe ich am Klappertopf auch eher Wiesenhummeln, die auch irgendwo in dieser “Wildnis” ein Nest haben. Letzte Saison sichtete ich auch oft Steinhummeln, dieses Jahr sind sie aber rar.

    Wann mähst Du die Wiese? Ich lasse sie erst im August mähen und nur Abschnittsweise. Und nur mit Sense, damit viele Tierchen verschont bleiben. :hummel: Schmetterling

    Attachments:
    #62248 Antworten
    Karsten Grotstück
    Forenmitglied

    Auch bei uns, hat sich der Klappertopf prächtig entwickelt.

    Ich mähe die Wiesen so nach und nach von Mitte August bis in den September hinein ab. Also nur ein Schnitt im Jahr. :kaffee:

    Gruß Karsten

    Attachments:
    #64431 Antworten
    Frank

    Wie macht ihr das mit dem Klappertopf? Er ist ja nun schon verblüht. Sammelt ihr den Samen und sät ihr ihn später im Herbst wieder aus oder muss der sich kümmern? Habe die Befürchtung, dass der jrtzt ausfallende Samen noch vor dem Winter auf geht. :?

    #64432 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo @Frank  Klappertopf ist ein Kaltkeimer, also keine Sorge, dass er schon jetzt keimt. :D

    #64433 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ja, wie Martha sagt brauchst du da keine Sorge zu haben.

    Durch Kälteeinwirkung, verschiebt sich das Verhältnis von keimhemmenden und keimfördernden Substanzen im Samen zugunsten der keimfördernden und der Same treibt aus. Das wird nicht zu früh passieren.

    Ich sammle vom Klappertopf trotzdem einige Samen ein, und säe ihn dann aber noch vor dem Winter aus. Einfach aufgrund der Tatsache, dass ich an der Stelle wo er dieses Jahr zahlreich gewachsen ist einen Teich anlegen will. Und um ein bisschen steuern zu können wo ich ihn gerne ansäen will bzw. ihn eigenhändig Verbreiten kann. Auch durch die Aussaat an Stellen wo der Bewuchs ein wenig lückig ist.

    lg Jan

    #64436 Antworten
    Frank

    Ah, ich danke Euch…. :winken:

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 90)
Antwort auf: Antwort #60685 in Ich hab da ein Problem beim anlegen einer Wildblumenwiese.
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: