Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummeln in Berlin – Saison 2020

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #43196 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Nein ich habe sie nicht aufgefüllt. Sind noch alle klebrig gewesen..Denke das da genug Nektar dran war. Ich habe sie mir richtig angesehen, da waren auch noch gefüllte mit dabei :o:o:o

    #43198 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Alte Waben, was soll das bringen? Das sind doch keine Honigwaben wie bei den Bienen :biene:   Bei mir sieht der Wachs der Hummeln :hummel:   immer völlig braun aus und ist auch meistens verschimmelt. Ich reinige doch nicht mein Hummelhaus im Herbst, um mir vielleicht Parasiten vom letzten Jahr einzuschleppen? :roll:   Um ein wenig Hummelduft am/im Karton zu hinterlassen, reicht es völlig aus ein bisschen Wachs zu verstreichen, am besten gleich in der Einlaufröhre oder im Schlauch.

    #43200 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied

    @ Detter..Ich habe es genau untersucht..Habe keinen Schimmel gefunden und bei dem Rest den ich noch habe ist auch kein Schimmel dran..Ich habe ihn draussen gelagert. Aber danke für Deinen Beitrag. :):):)

    #43201 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Detter   Saubere alte Brutwaben sollen nicht ganz umsonst im neuen Nest sein. Das ist nicht eine Weisheit von mir, sondern Eberhard von Hagen hat mal diesen Tip gegeben.
    Er schrieb:

    – Eine nestsuchende Hummelkönigin kann man auch durch eine Beigabe von Brutwaben ihrer Art im Nest dazu bewegen, ein Nest zu gründen. Die leeren Honigtöpfchen oder die leeren Kokons müssen aber mit Zuckerlösung gefüllt sein!
    Das kann doch auch in Hungerzeiten gut für die Hummel sein, die im Kasten wärmere Zeiten abwartet! 8):hummel:

    #43204 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ich bin da anderer Meinung. Ein erobertes Mäusenest oder ein Vogelnistkasten riecht ja auch nicht nach Hummel und wird bezogen. Ich vermute, dass einzig die günstigen Voraussetzungen, wie Nistmaterial und Dunkelheit, der Hauptgrund sind? Ich habe noch nie gehört, dass ein verlassenes Hummelnest (mit altem Nistmaterial) vom Vorjahr wieder bezogen wurde, auch wenn genügend Platz vorhanden wäre. Rein theoretisch könnten auch zu viel Hummelreste den neuen Bezug abschrecken? Die Jung-Königin “denkt” hier wohnt schon eine Queen. :hummel::D   Ich bin auch nicht Allwissend, ist nur meine Theorie. Wenn ich so alte Videos von E. von Hagen mir ansehe kommen auch dort genügend falsche Sachen vor, die schon lange überholt sind. Auch die Ansichten mit Wachsmottenklappen und BT gehen weit auseinander. Es ist doch eine alte Weisheit, frage 3 Wissenschaftler und du bekommst 5 Meinungen. Oder so ähnlich? :freu:

    #43205 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Detter   Der Mann hatte aber viel Erfahrungen in all den Jahren gesammelt! 8O:?

     

    #43211 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied

    @ Detter muß Dir leider wiedersprechen. In der Natur kommt es sehr häufig vor das ein Nest vom vorigen Jahr wieder belegt wird und da räumt keiner auf. Ich denke das ist Menschendenken wenn alles klinisch rein sein soll. Genauso wird es mit Nistkästen bei Vögeln gemacht die durchaus entweder das Alte wieder nehmen oder es selber entsorgen..Ich habe hier ein Video wo 2 Jahre eine Hummel ihr Volk erfolgreich groß gezogen hat.. und da komme ich bestimmt nicht hin um es sauber zu machen :god::god::god:

    #43219 Antworten
    Budmaster
    Forenmitglied

    Interesante Frage. Ich habe noch nie teile eines alten Hummelnestes in einen neu hergerichteten Kasten getan.

    Ein Paar alte Tönnchen mit Zuckerlösung aufzufüllen klingt aber interesant. Einer meiner Kästen war letzes Jahr nicht besiedelt und über Winter lebten da 2 Mäuse drin. Die haben es sich gemüdlich gemacht und eine Ecke als Toilette benutzt. Ich habe alles so gelassen wie es war und es war der erste Kasten wo eine Erdhummel drin war. Ich bin mir sicher das das die Hummel anzieht, ob ein altes Hummelnest auch anlockt kann ich nicht bestätigen… halte es aber für möglich.

    #43221 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Bei Hummeln, die ein Nest mit alten, von ihrer Art gefüllten Tönnchen annehmen, soll es sich laut Eberhard von Hagen um Hummeln handeln, die bereits ein Nest bezogen und es dann aus irgendwelchen Gründen verloren hätten. Sie wollen auch nicht mehr die ganze Arbeit leisten und ersetzen unter Umständen die ausgefallenen Nestmütter. Sie okuppieren das Nest. Das nennt dann Eberhard von Hagen die dritte Phase einer nestsuchenden Königin namens Bombus terrestris, denn dieses Verhalten käme meist bei dieser Art vor. :hummel::winken:

     

    #43233 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ok @gingillinos da habe ich wieder was dazugelernt. Klinisch rein mach ich natürlich meine Kästen nicht.

    @Martha das kenne ich natürlich auch, mit dem Okkuppieren. Das sind dann meistens schon Arbeiterinnen oder/und Brut im Nest? Ist ja auch egal, jeder hat sein Erfolgsrezept. Im Garten ist es auch viel einfacher ein Hummelhaus zu besetzen. Die “fallen” :hummel:   quasi von selbst in das Hummelhaus. :freu::ja:

    #43236 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Ist ja trotzdem sehr interessant, dass die „fremde“ Königin von den bereits anwesenden Arbeiterinnen meistens gut angenommen wird.

    Von „fallen quasi von selbst in das Hummelhaus“, wäre zu schööööön!! :haha::blume: davon kann leider keine Rede sein. 8O

    #43241 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Detter Da bin ich derselben Meinung wie @Martha. “Die “fallen” :hummel:   quasi von selbst in das Hummelhaus” ist absolutes Wunschdenken. Letztes Jahr waren schon beide Kästen im Garten unbesetzt. Dieses Jahr zusätzlich zwei gebrauchte Abraham-Kästen genau an die Stellen gesetzt, wo die wenigen Queens letztes Jahr immer wieder gesucht haben. Was soll ich sagen? Die diesjährigen suchenden Queens (o.k. bisher waren es nur 3 oder 4) kamen noch nicht mal in die Nähe dieser Stellen. :maul:

    #43246 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Nur Geduld Marylou:

    Es gibt nicht nur schlechte Zeiten; das Pendel schlägt nach beiden Seiten.

    Hatte vergangenes Jahr von 27 Kästen auch nur 11 besetzt. Hört sich viel an; sind letztendlich nicht mal 25%.

    Runtergerechnet auf 4 Kästen – ??????????????????

    Keine Panik. Das wird noch. Bei 4 Kästen ist die Chance groß, das es klappt.

    Ich weiß, dass Du ganz viele Trachtpflanzen hast und wir haben uns darüber auch recht rege ausgetauscht. Tipps gingen hin und her.

    Ich wünsche allen Ungeduldigen Zeit. Zeit die man braucht, um die Natur im Garten zu beheimaten. Und Natur ist was ganz großes.

    Jeder sollte einen kleinen Beitrag/ seinen Beitrag  zum ökologischen Gleichgewicht leisten.

    Und wenn jeder seinen Beitrag leistet geht es der Natur auch wesentlich besser.

    In diesem Sinne liebe Grüße an Euch alle, bleibt schön gesund und seid herzlich gegrüßt von

    Doris

    #43254 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Marylou   Ich glaube, es kommt auch sehr auf die Gegend an und nicht, weil Du irgend etwas falsch machen würdest. Dein Garten ist sicher optimal mit Trachtpflanzen ausgerüstet.
    Die wichtigste Ursache sind die Zerstörung und Fragmentierung der Lebensräume.
    Aber da gehe ich mit @Doris einig; Geduld zahlt sich aus. Letztes Jahr war die letzte Ansiedlung bei mir im April mit einer Steinhummel. Auch im Mai konnte ich noch suchende Steinhummeln sehen. Und auf Acker- und Wiesenhummeln kannst Du auch noch hoffen. :hurra::hummel::hummel:

    #43255 Antworten
    Ralf
    Forenmitglied

    Hallo Doris, also ich möchte mich nicht als Klugscheißer ansehen lassen aber bei mir sind 11 von 27 Kästen immer noch fast 41% und nicht, nicht mal 25%! Das wären dann nämlich nicht ganz 7. So nun genug ereifert, wünsche einen schönen 1. April!!! :XD::haha:

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 32)
Antwort auf: Hummeln in Berlin – Saison 2020
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: