Herzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Broschüre BUND: Gefährdete Wildbienen – Nisthilfen, Lebensräume

Dieses Thema enthält 21 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Detter Detter vor 19 Stunden, 28 Minuten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #28187 Antwort
    Marylou
    Marylou
    Forenmitglied
    #28188 Antwort
    Marylou
    Marylou
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Und hier noch Futter, schön bebildert mit Fotos der jeweiligen Pflanzen:

    http://www.oberwil.ch/dl.php/de/550fe9f44ee81/Wildbienen-Blutenpflanzen.pdf

     

    #28189 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    Man sieht noch immer professionelle Nistgelegenheiten, bei denen die Bohrungen direkt ins Stirnholz erfolgten. Kein Wunder, dass es so viele falsch bestückte Wildbienenstände gibt. Im Internet sieht man reichlich davon.
    Ich werde in diesem Jahr ein drittes Insektenhaus aufstellen.

    LG

    #28190 Antwort
    Marylou
    Marylou
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja, da stimme ich Dir zu. Leider werden diese unbrauchbaren Nisthilfen immer noch reichlich gekauft, und die Käufer wundern sich dann über sehr magere bzw. keine Besiedelung.

    Hier im Garten gibt es unterschiedliche bodennistende Wildbienen, daher freue ich mich schon auf die Nachkommen, die bald schlüpfen, sofern das Wetter in den nächsten Wochen besser wird.

    Letztes Jahr hatte ich zudem eine Mauerbiene, die sich ein Dübelloch mit dahinter liegendem Lochstein ausgeguckt hatte und fleißig ein- und ausflog. Mal sehen, wieviele Bewohner dieses Jahr dort herauskommen. Allein aus dem Grund muss ich noch eine kleine Nisthilfe werkeln.

    #28191 Antwort
    petersberg
    petersberg
    Forenmitglied

    @marylou
    Da stimme ich dir voll und ganz zu…
    Wichtig ist die Ausrichtung des Hotels,es muss Sommer wie Winter im inneren auch wenn es stürmt und schneit
    trocken bleiben.Ein falscher Holzklotz oder was weiß ich kann immer mal sein (wir lernen doch noch alle)
    Ausnahmen bestimmen auch da bei die Regel.Mein großer Fehler war das ich dachte ich kann auf das Gitter verzichten.
    Meisen und Co…sind schlau.Seit vorigen Herbst auch eins dran und die Klötzer und Röhrchen bleiben so wie im Sommer verschlossen.Nicht alle aber sind mehr wie im vorigen Jahr…wer das aufmacht habe ich noch nicht raus bekommen.
    Ich tippe auf Ameisen

    #28192 Antwort

    Frank

    Für die kommende Saison wollte ich mir Pappröhren mit verschiedenen Durchmessern zulegen.
    Wo kauft Ihr solche Röhren???
    Die Versandkosten sind leider immer so heftig… :-(

    Euch einen schönen Sonntag!

    #28193 Antwort

    Wilhelm

    Hallo Frank

    ich beziehe meine Röhrchen hier.

    http://www.bienenhotel.de/html/nistrohren.html

    Sehr zuverlässig aber eine Woche lieferzeit

    Gruß Wilhelm

    #28194 Antwort

    Frank

    Danke Dir! Dort hatte ich auch schon angefragt.
    Mich ärgern nur immer die Versandkosten…
    Hatte gehofft, jemand hat noch eine günstigere Bezugsadresse… :ser:
    Werde ich also doch dort bestellen.

    Gruß

    #28195 Antwort
    Marylou
    Marylou
    Forenmitglied
    Beitragsersteller
    #28197 Antwort
    Marylou
    Marylou
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Noch weitere Infos zu Pappröhrchen: https://www.naturgartenfreude.de/wildbienen/nisthilfen/pappr%C3%B6hrchen/

    @petersberg  Wahrscheinlich baue ich mir zwei kleine Holz-Häuschen, die mit Abstand (wegen der Milbenwanderung) voneinander in Südost-Richtung an der geschützten, überdachten Mauerwand des Gartenhauses aufgehängt werden. Aufhängung mit leichter Schräge nach unten. Unterschiedliche Röhrchendurchmesser. Hintere Röhrchenverschlüsse mit Lehm, der in 30 cm Tiefe im Garten vorhanden ist. Häuschen-Tiefe min. 18 cm, damit das Schutzgitter (MW 20 mm) noch davor passt. Bitte korrigiere mich, falls ich etwas vergessen habe.

    Wie Werner David auf YouTube so schön veranschaulicht hat: Die von den Wildbienen verschlossenen Röhrchen kann man nach der Saison im Herbst/Winter mit unschädlicher Wasserfarbe und Pinsel vorsichtig kennzeichnen/antupfen. Ab kommendem Frühjahr kann man dann durch die Farbkennzeichnung feststellen, ob in den Brutröhrchen alles o.k. war (Farbkennzeichnung aufgebrochen) oder eben nicht (Larven haben leider nicht überlebt). Faszinierende Methode von Werner David!

    Gruß, Marylou

    #28198 Antwort
    petersberg
    petersberg
    Forenmitglied

    @marylou ist doch ok so wie du das vorhast.Du kannst auch vom Sperrmüll alte Holzschubkästen nehmen. An der Wand befestigen hinten eine Leiste noch angebracht Ziegel oder eine Schieferplatte als Dach drauf vielleicht noch ein
    paar Brombeerzweige seitwärts angebracht und schon ist wieder ein kleiner Hingucker fertig.Die leichte Neigung nach
    vorn ergibt sich durch den Überstand der Schubkastenblende unten kannst du dann die schräge mit einen Holzklötzchen einstellen.Mein Insektenhotel war übrigens auch mal ein Holzregal vom Sperrmüll.

    LG.

    #28200 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Wo bekommt man solche Plastikröhrchen her, wie sie die Insektensammler benutzen um eingefangene Insekten besser zu beobachten? Die sind vermutlich mit einem Schaumstoff-Verschluss verschlossen, den man zum fixieren des Insektes nach innen drücken kann? Was ich gefunden habe, im Internet verpflichtet mich gleich zur Abnahme von 100 Stück. :conf:   Ich brauch eigentlich nur 2-3 Stück, für unterwegs, falls ich mal was interessantes finde, zum Bestimmen. Am liebsten wäre mir natürlich ein Geschäft in Berlin, da fallen keine Versandkosten an. Ich habe keine Ahnung wo ich suchen soll? :dunno:   :dontknow:

    #28201 Antwort
    petersberg
    petersberg
    Forenmitglied

    @detter alternativ kannst du Deinen Hausarzt nach Stuhlproben Reagenzröhrchen fragen.
    Die Teile sind aus Kunststoff.

    Dateianhänge:
    #28203 Antwort

    Uschi
    Forenmitglied

    Hallo Frank,

    meine Pappröhren kaufe ich bei:

    http://www.mauerbienen-shop.com/

    http://bienenhotel.de/

    viele Grüße Uschi

     

    #28205 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    @petersberg : Bei meinem Arzt sind es immer nur Pappbriefchen.  :hair:   :conf:   Trotzdem Danke.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
Antwort auf: Broschüre BUND: Gefährdete Wildbienen – Nisthilfen, Lebensräume
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: