Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Ackerhummelvolk schwach

  • Dieses Thema hat 61 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 3 Tage von DohleSchnackfassDohleSchnackfass.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 62)
  • Autor
    Beiträge
  • #49218 Antworten
    DohleSchnackfass
    Forenmitglied
    Beitragsersteller
    Buchtip:

    Meint ihr das Volk wird noch Jungköniginnen hervorbringen? :hummel:

    #49219 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @DohleSchnackfass Das ist schwerlich zu sagen. Du müsstest erst mal das Nest von Wachsmotten säubern, das Kapok entfernen und dann abwarten. :hummel:

    #49220 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Epilog   Du kannst anschliessend etwas frisches Kapok auf das Nest legen.

    #49221 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    @dohleschnackfass, mit dem Gitter ist es echt gut. Das erste Volk, das ich ohne Gitter von den Mottenlarven befreit und mit b.t. behandelt hatte ist mittlerweile eingegangen. Ich hatte zu viele Larven über sehen und kaum b.t. von unten ans Nest bekommen. Als ich die Nestreste aus dem Kasten geholt hatte, waren sicherlich noch 30 Larven unter dem Karton und wollten sich ein spinnen.

    Ich drücke dir die Daumen das es wie bei meinem zweiten Kasten läuft. Es sind zwar nur eine Handvoll Hummeln, aber sie leben und hin und wieder erscheint mal eine Jungköniginnen am Ausgang.

    #49222 Antworten
    DohleSchnackfass
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke! Aber Heute kann ich es nicht machen (es seie denn der Regen hört noch auf :regen: ).

    #49224 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @DohleSchnackfass  Hier wurde ja mal eine Art “Hummel-Hotline” angedacht. Also wenn Du noch Fragen hast oder unsicher bist bei irgendwelchen Sachen, frage bei @Stefan nach meiner Telefonnummer.

    Ich hatte damals das Glück, telefonische Unterstützung und hilfreiche Tipps von einer lieben Freundin zu bekommen,:blume: da man beim ersten Wachsmottenbefall und erforderlicher Nestumräumung doch sehr verunsichert ist. Meine waren/sind übrigens auch Ackerhummeln.:hummel:

    #49238 Antworten
    DohleSchnackfass
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Marylou  Danke! Aber ich hatte schon mal Wachsmotten Schmetterling , jedoch wusste ich nicht das man sie behandeln kann :doh: . Mit Ackerhummeln hatte ich nur gute Erfahrungen gemacht :hummel: (ich hatte die letzten drei Jahre nur Ackerhummeln :freu: ). Heute behandel ich! :maul: Ich würde ein Grillrost nehmen. Geht das?

    #49239 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Bei mir war es auch ein Grillrost. Da ist der Abstand zwischen den Streben gut, damit man auch ordentlich Nistmaterial von unten wegziehen kann. :)

     

    #49240 Antworten
    DohleSchnackfass
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    <p style=”text-align: right;”>Gut, dann kann’s losgehen!</p>

    #49247 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @DohleSchnackfass  Hat alles gut geklappt mit den Ackerhummeln?

    #49250 Antworten
    DohleSchnackfass
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja, aber keine Larve gefunden… Ich habe das ganze Nest durchsucht.

    #49251 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @DohleSchnackfass  Hört sich erstmal gut an. Vielleicht waren es tatsächlich nur so wenige Wachsmottenlarven, die Du ja vorher schon abgesammelt hattest.

    Hast Du das Nest trotzdem mit Bt. eingesprüht? Nur für den Fall, dass doch noch winzige Wachsmottenlarven im Nistmaterial/Nest vorhanden sind, die man trotz großer Sorgfalt gar nicht sieht. Bei einer Sichtung von Wachsmotten-Larven wie bei Deinen Hummeln und anschließender Nestumräumung würde ich immer eine großzügige und großflächige Bt.-Sprühung anraten.

    Hintergrund: Ich hatte damals die alte Einstreu samt Karton separiert (in einer sehr dicht schließenden Plastikkiste) und nach der Aktion wirklich supersorgfälig nach Wachsmotten-Larven durchsucht. Aus Neugierde und weil noch keine Restmüll-Abfuhr anstand, habe ich nach 2 Tagen die alte Einstreu nochmals durchsucht und fand weitere 10 Wachsmottenlarven, nach einer Woche nochmals 26. Alles ist dann am nächsten Tag mit der Restmüll-Abfuhr entsorgt worden (hier darf man nichts verbrennen). Wie gesagt, ich hatte wirklich jedesmal sehr sorgfältig Stück für Stück das alte Nistmaterial auseinandergepflückt.

    #50066 Antworten
    DohleSchnackfass

    :winken:Hallo! Ich habe die letzten Wochen immer wieder kontrolliert und keine neuen gefunden Schmetterling:hurra: . Deshalb glaube ich nicht das ich mit Bt. behandeln muss . Trotzdem Danke! :bravo: Die Königin ist immer noch da und das Nest hat sich vergrößert :bravo: Noch einmal Danke @all :god::blume:

    #50067 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @DohleSchnackfass   Grossartig! Und das ohne Bt. :bravo:

    #50068 Antworten
    DohleSchnackfass

    :ups:

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 62)
Antwort auf: Ackerhummelvolk schwach
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: