Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: janfo’s Hummel- und Gartensaison 2022

#74696
janfojanfo
Moderator
Beitragsersteller

Die Schwalbenschwanzraupe hat es nicht geschafft. Sie hing zwar schon am Gürtelfaden aber hat sich nicht verpuppt und ist gestorben. Es kann sein, dass sie parasitiert war da ich ja die Erzwespen oder ähnliches gesehen hatte, ich habe sie in einen verschlossenen Behälter getan um zu schauen ob Parasiten schlüpfen.

Außerdem bin ich schockiert wie trocken es in diesem Jahr hier ist. Viele z.B. Ahornbäume und Eichen haben nur noch braune Blätter, manche sehen halb tot aus. Die Große Salweide im Garten ist, wie auch der Haselnussbusch schon langsam am vertrocknen.

Hier hat es den ganzen August nicht geregnet, seit Frühsommer waren es maximal 3 gute Schauer und die waren alle in der ersten Jahreshälfte. Hessen ist offiziell das trockenste Bundesland im August gewesen, hier in Nordhessen ist es besonders trocken. Bisher ist auch immer noch kein größerer Regenschauer in sicht.
Ich habe nur 1 Wespenspinne gesehen im Garten, letztes Jahr waren es 9 Stück. Und sehr wenige Schmetterlinge im August, hatte auf viel mehr gehofft. Von Amphibien ganz zu schweigen.

Naja… hoffentlich wird es nächstes Jahr besser. Immerhin scheint es den Hummeln nicht so viel ausgemacht zu haben. Dennoch frage ich mich wie das weitergehen soll angesichts des Klimawandels.