Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Aktive Ansiedlung von Hummelköniginnen

#71859
HP 22927HP 22927
Forenmitglied

Hallo Martha,

du hast Recht, wenn du sagst, daß es Hummelbegeisterte gibt, die alle Kästen besetzt haben wollen und dafür alles tun. Das Einsetzen ab Mai bei den meisten Arten ist wenig erfolgversprechend und bringt wohl mehr Schaden als Nutzen. Hier braucht man Erfahrung, um zu erkennen, ob es eine Okkupantin, eine mit Nematoden infizierte oder wirklich noch eine Nistplatzsuchende ist.

Ich gebe zu, in den Anfängen auch den Fehler gemacht zu haben, im Mai noch eine Hummelkönigin ansiedeln zu wollen. Heute bin ich froh, daß alle (i.d.R. Erdhummeln) einfach wieder abgeflogen sind ohne sichtbaren Schaden zu nehmen.

Natürlich freue auch ich mich, wenn so viele Kästen wie möglich besetzt sind. Aber nicht um jeden Preis. Im zeitigen Frühjahr einzusetzen war bei mir durchweg erfolgreich. Eine Königin zu verlieren kann immer passieren. Traurig, aber nicht zuvermeiden.

Hans-Jürgen,

deine Idee mit dem unten verschlossenen Rohr im Fakeloch ist genial. Wird nur Martha nicht gefallen – so wird das aktive Einsetzen noch schonender….

LG in die Runde

HP