Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummel Forum

#71707
AvatarBulli
Forenmitglied

Hallo,

die Klappe muss nur so schwer zu öffnen sein, dass sie von Wachsmotten nicht aufgedrückt werden kann, aber kleine Hummeln durch kommen. Wachsmotten fangen an zu fliegen, wenn die Nächte wärmer als 11 Grad sind. Bis dahin kann man mit Winkel, Schrauben, Materialdicke und Länge tüfteln.

Was mir aber auffällt ist, dass die Klappe oben auf den Haken nicht richtig rutscht. Da ist ein Spalt von 1 oder 2 Millimetern im geschlossenen Zustand. Der darf nicht sein. Bitte:
– Entgraten von Einflugloch. Dort stehen Holzfasern ab.
– Entgraten der Löcher in die die Haken geschraubt sind. Dort stehen Holzfasern ab.
– kürzen der Klappe oberhalb der Löcher. Der Abstand zwischen Loch und Rand ist zu groß.
– weiter einschrauben der Haken bis zur Biegung. Das ist nach dem Kürzen der Klappe oberhalb der Löcher möglich.

Sollte in der Biegung der Haken etwas vorstehen oder Riefen zu finden sein, die das Rutschen des Kunststoffs verhindern, bitte bessere Haken besorgen. Vom Polieren oder Feilen würde ich absehen, weil es anscheinend nur verzinkte oder vernickelte Haken sind. Wenn sie aber aus Edelstahl sind, kannst du die Riefen und Kratzer wegpolieren.
Alternativ kann man eine Fase auf der zum Holz zeigenden Seite der Klappe herstellen. Dann braucht die Klappe nicht mehr auf dem Draht zu rutschen, weil der Drehpunkt ausreicht. Vor einiger Zeit hatte ich das mal skizziert (Bild).

VG Bulli