Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Markus’ Hummelsaison

#69521
Markus HibbelerMarkus Hibbeler
Forenmitglied
Beitragsersteller

Das Erdhummelvolk im Hummeltischler-Kasten entwickelt sich super: es war meine früheste Ansiedlung überhaupt und ständig fliegen Arbeiterinnen.

Nebenan im anderen Hummelhaus sitzt die Ackerhummel-Königin auf ihren Brutwaben (siehe Foto). Manchmal fliegt sie das Nest an, um eine Minute später erneut auszufliegen. Wie alle anderen Hummeln trägt sie dicke Pollenhöschen, das Nahrungsangebot scheint auch aufgrund des schönen Wetters gut zu sein. Bei diesen Fotos und Nestkontrollen ist darauf zu achten, dass möglichst keine Wärme entweicht, ich gehe entsprechend vorsichtig vor, indem ich die Kontrollen kurz halte und nur dann durchführe, wenn sie Temperaturen entsprechend hoch sind.

Das Wildnest der Ackerhummel unter einem vertrockneten Bambusbüschel habe ich jetzt mit einem alten kleinen Tisch gegen Regen geschützt, da es sich an der Nordwestseite befindet. Ich werde die Wetterseite mit Brettern, die ich gegen den Tisch lehne, noch komplett schließen, will mit diesen Veränderungen aber behutsam vorgehen, damit die Hummelkönigin “mitkommt”.

Die Gartenhummelkönigin im Schwegler-Kasten trägt ebenfalls Pollen ein. Die Ansiedlung fand wie die der Ackerhummel im Hummeltischler-Kasten am Ostermontag statt. Ich erwarte also innerhalb der nächsten ein, zwei Wochen die ersten Arbeiterinnen.

Die Gartenhummelkönigin im Kasten von Doris Gründer, die bereits zwei Mal verschollen war (das letzte Mal gab sie aufgrund des schlechten Wetters ihre Brut auf, um dann im selben Kasten neun Tage später eine neue Brutwabe anzulegen), ist jetzt wieder einen Tag lang nicht aufgetaucht, nachdem sie jetzt über zwei Wochen intensiv ein- und ausgeflogen ist und Pollen eingetragen hat. Im Kasten befindet sich das Larvenknäuel und ein gut gefüllter Honigtopf. Ich lass die Info einfach mal so stehen und gebe keine Prognose ab, hoffentlich kommt sie wieder. Ich habe hier mal ein kleines Video eingestellt, in dem ihr einige An- und Abflüge von Acker- und Gartenhummeln aus der aktuellen Saison seht:

https://youtube.com/shorts/XmHeBSuXrd0

Obwohl es in unserem Garten relativ gut läuft, habe ich – ich kann mich nur wiederholen – noch nie so wenige Hummeln gesehen wie dieses Jahr. Seit mehreren Tagen habe ich bei uns im Nordwesten auch keine suchenden Königinnen mehr ausmachen können, obwohl ich teils intensiv geschaut habe und aufgrund einer Corona-Infektion viel zu Hause war. Mit dem Abraham-Kasten, in dem im März für ein paar Tage eine Wiesenhummel-Königin wohnte, und dem unterirdischen Schwegler stehen aktuell sogar noch zwei Kästen (von sechs) leer. Insgesamt also kein Vergleich zum letzten Jahr, wo ich sogar noch im Juni (!) intensiv suchende Acker- und Erdhummeln gesehen habe.

Noch etwas Positives zum Schluss: ich habe meine Reichweite auf Facebook genutzt, um viele Menschen ein wenig für Hummelschutz zu sensibilisieren. Ich habe Dutzende Anfragen via Messenger zu Hummelhäusern und Trachtpflanzen bekommen.

Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Mai!
Liebe Grüße
Markus

Attachments: