Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelsaison 2022

#69191
NicolaNicola
Forenmitglied

Hallo zusammen,
ich wollte nun berichten, wie es mit meiner Kleinen Ackerhummel weiter ging.
Nachdem ich mit Marylou telefoniert habe und darauf hin eine Heizmatte mit Thermostat auf 28° in den Kasten gelegt habe, Hat es noch circa 25 Stunden gedauert, bis die Hummel wieder raus gekommen ist und direkt fliegen konnte!
Sie war nicht krank, sie war nur geschwächt weil sie keine Kraft mehr hatte die Kälte auszugleichen. Wie wir ja wissen, benötigt eine Hummel schon eine gewisse Körpertemperatur um fliegen zu können. Wenn sie zu wenig Nahrung hatte, oder sich beim Nestwärmen verausgabt hat, kann sie auch nicht fliegen. Mit der Heizung habe ich ihr die stark zehrende Aufgabe abgenommen das Nest und den eigenen Körper auf Temperatur zu bringen. Allein das hat ihr geholfen! Sie ist direkt los geflogen und ist Seit  dem immer mit ganz dicken Pollenhöschen zurück gekommen! Auch hat sie sich später nicht von der Wachsmottenklappe verunsichern lassen. Es wäre zu schade gewesen wenn sie an einem blöden Kälteeinbruch gescheitert wäre.
Also hätte ich einfach nur gesagt, „so ist eben die Natur, manche sind einfach zu schwach“, wäre sie gestorben!
In den letzten Jahren sind  uns weltweit ein Drittel Insekten weg gestorben, und das liegt daran, dass sich die „Natur“ so drastisch verändert hat, dass das Leben für die Insekten immer schwerer wird. Wir haben den Klimawandel, mit seinem plötzlichen Schnee im Frühjahr, Überschwemmungen, Starkregen, Stürme oder extreme Trockenperioden. Wir benutzen haufenweise Pestizide, haben Monokulturen, gestalten unsere Gärten nur mit Steinen und Bambus und nehmen den Tieren ihre komplette Lebensumgebung! Da kann man nicht einfach sagen, so ist eben die „Natur“! Die gibt es nicht mehr! Wenn man die Möglichkeit hat, irgendetwas zu verändern, um eine Königin zu retten, an der die Zukunft eines neuen Volkes und die zukünftigen Königinnen liegt, dann sollten wir das auch tun! Ich finde dafür machen wir das doch? Wir wollen die Hummeln doch unterstützen und dabei helfen ein gesundes Volk zu gründen! Die sollen doch nicht wie Haustiere zur Unterhaltung dienen.
Wenn also jemand auch so ein Fall hat, dass eine Königin nicht fliegen kann, dann kann es auch nur ganz simpel an der Temperatur liegen. Da können wir genauso helfen wie mit der Gabe von Zuckerwasser.

Auf ein erfolgreiches Jahr für die Hummeln, worum es uns ja allen geht,
Nicola