Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Arbeiterinnen und Wachsmottenklappe

#69100
BerndBernd
Forenmitglied

Hallo,

die Klappe wäre wegen der Wachsmotte jetzt noch nicht von nöten. Die Wachsmotte kommt erst, wenn es Nachts deutliche plus Grade in zweistelligen Bereich hat. Die Klappe verhindert oder besser gesagt reduziert etwas das Risiko einer Übernahme des Nestes durch eine andere Hummel, verhindert dies  aber nicht zu 100%. Insbesonder Kuckuckshummeln sind vom Nestduft so stark angezogen das Sie es auch schaffen die Klappe zu bedienen. Konnte ich selbst schon beobachten.

Die erste Generation des Nachwuchses ist, wie du selber schon angemerkt hast meist sehr klein, aber auch sie schaffen es die Klappe zu bedienen. Hab seit vorgestern Nachwuchs bei einer Wiesenhummel, da sind sehr winzige dabei aber auch die bedienen die Klappe. Dauert beim ersten Ausflug etwas bis sie raus sind und noch etwas länger bis Sie den Weg wieder rein gefunden haben. Machmal meint man die schaffen das nie aber es geht dann doch. Nach zwei Ausflügen ist es dann meist überhaubt kien Problem mehr. Kanns natürlich die Klappe auch etwas anheben, wenn du willst. Wie gesagt die Wachsmotte kommt erst wesentlich später.