Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelhäuser von traufblech

#66018
Doris
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo traufblech. danke für die ausführlichen Infos.

Für das Material OSB kann ich mich mittlerweile leider nicht mehr so begeistern. Meine Erfahrungen haben doch gezeigt, dass es sehr schnell unter Witterungseinflüssen quillt. Egal ob innen oder außen verwendet.
Aber es muss jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln. Aber ich bitte zu beachten: Wichtig ist der größtmögliche Schutz vor Fressfeinden der Brut, also den Wachsmotten. Hier reicht es aus meiner persönlichen Erfahrungen keinesfalls aus, den einfachen Pfannenspritzschutz aus dem Handel zu verwenden. Er kann auf keinem Fall das Eindringen der Viecher verhindern. Und wenn wir als Hummelschützer schon agieren, dann meiner Meinung nach auch professionell. Meine Empfehlung: Bitte noch einmal recherchieren.

Die ersten meiner Kästen habe ich wirklich auch aus OSB-Platten gefertigt, aber nur außen.
Die Kästen habe ich dann mit einer speziellen Biozid freien Lasur gegen die Witterungseinflüsse mehrfach imprägniert. Als Innenkartons verwende ich noch heute die etwas imprägnierten Weinkartons vom Hugo. Darüber habe ich ja schon mehrfach berichtet.
Meine Nistkästen stehen alle gut geschützt in einem großen Hummelstand, der Platz für mindestens 28 Hummelnistkästen in den verschiedensten Etagen bietet, je nach Vorliebe der dicken Brummer. Darunter habe ich mehrere unterirdische Kästen eingegraben. Leider war es in diesem Jahr auf Grund persönlicher Gegebenheiten nicht möglich, aktiv zu besiedeln, so dass ich auch momentan keine Aussagen bzgl. Nistkastenmaterial, Standortwahl usw. treffen kann.
Wenn es Fragen gibt: bitte her damit.
Kann nur aus meiner bisherigen Praxis berichten, einschließlich Erfolg oder weniger erfolgreichen Ansiedelungen.