Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelköniginnen Rückkehrerinnen

#65802
Marylou
Forenmitglied
Buchtip:

@Herbee Du kannst auch hier im Forum Fotos als Dateianhang hochladen; bist ja registriert, dann geht das auch.

 

Vielleicht hat sie den richtigen Zeitpunkt zum Abflug wegen längerer Kälte verpasst oder hungert wegen inzwischen leerer Nektartöpfe (daher keine Kraft mehr) oder kann krankheitsbedingt nicht fliegen.

Die jetzige wenige oder kaum Bewegung kommt daher, dass sie klamm von der Kälte ist. Wenn Kältetage zutreffen und die Nektartöpfchen im Nest leer sind, kann ich Dir nur sagen, was ich machen würde: Königin vorsichtig aus HH nehmen und in separates größeres Kistchen mit Deckel (Luftlöcher!) und etwas Nistmaterial setzen. Kistchen ins Warme, ggf. Zimmer, bringen, beobachten. An der vermehrten Bewegung merkst Du. dass der Körper allmählich durchwärmt. Ganz wichtig: Die Hummel zum Aufwärmen auf keinen Fall anhauchen, das empfindet sie als Bedrohung. Zuckerwasser nimmt sie wahrscheinlich erst dann, wenn sie durchgewärmter, also munterer ist, aber auch vorher einfach ausprobieren. Wenn sie durchgewärmt ist und zudem reichlich Energie (Zuckerwasser) getankt hat, sollte sie Anstalten machen, fliegen zu wollen. Wenn ja, setze sie anschließend nach draußen an eine sonnige Stelle auf eine Blüte und beobachte. Sie sollte dann irgendwann wegfliegen. Noch etwas: Wenn sie bisher gehungert hat, kann die Aufpäppelung evtl. einige Tage lang dauern. Viel Erfolg!