Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: absterbendes Nest oder Parasiten?

#64725
Pelzflieger
Buchtip:

Eigentlich erfreulich, dass es in deinem Nest noch so brummt. Ja, das Volk geht definitiv dem Ende entgegen. die Kokons sind von Fliegen, die hoffentlich nur von Hummelkot leben. Hatte ich bei Wiesenhummeln, diese Kokons hebe ich auf und lege sie in die frische Streu nach der Reinigung.

Wenn im leeren Nest, schwarze eingefallene ungeöffnete Hummeltönnchen sind, dann hast du nen Fleischfliegenbefall. Die wollen den Kasten verlassen und verpuppen sich außerhalb. Wenn die Maden im Vorbau in der Lage sind sich zu bewegen, also zu krabbeln, dann dürften es Fleischfliegen sein. Waren die Tönnchen auch im Vorbau? Dann sind es die Fliegenmaden, sie nicht in der Lage waren, den Kasten zu verlassen.

Es sind in keinem Fall Wachsmottenlarven. Die finden sich an der Decke des Kastens ein, wo sie ein Gespinst anfertigen.