Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Wer hat wieviel Verlust in diesem Jahr 2021

#64228
Martha
Forenmitglied
Buchtip:

Alle diese Nachrichten von den toten Hummeln stimmen sehr traurig. Dieses Jahr ist vieles anders, und man kann darüber wirklich nur spekulieren 🧐.
Ich habe bei den Kontrollen “nur” verlassene Nester angetroffen, aber zum Glück keine toten Hummeln. Ein Erdhummelvolk hat es ganz gross geschafft. Noch immer werden Pollen eingetragen, aber die Altkönigin ist natürlicherweise nicht mehr. Die arme, die soviel geleistet hat, wurde kurzerhand aus dem Nest geschmissen. Sie lag vor dem Eingang und wurde noch weiter geschubst. Ich bin mir fast sicher, dass da vor einiger Zeit eine Hofdame das Kommando übernommen hat, denn nun fliegen viele kleine “Buben” (Drohnen), die hoffentlich alle ihre Aufgabe erfüllen, damit der Fortbestand gesichert ist. :D

Ich vermute, dass es diese Saison bei soviel Regen auch Engpässe an Nahrungsangebot gegeben haben könnte. Die Blüten geben bei viel Regen weniger von dieser so notwendigen Süssigkeit (Nektar) ab, weil die Sonne oft gefehlt hat und bei kultivierten Pflanzen ist dies erst recht der Fall. Nur gewöhnliches Zuckerwasser ist nur ein kleiner Notersatz, da fehlen sämtliche weitere nötige Inhaltsstoffe wie z.B. Mineralbestandteile und Spurenelemente sowie Vitamine, die für Hummeln von lebenswichtiger Bedeutung sind.
Somit wäre der Futtersirup, den die Imker ihren Bienen als Ersatz für den geklauten Honig 🍯 (bitte nicht falsch verstehen) zu trinken geben, vonnöten (Apiinvert).