Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Wachsmotte

#63584
Martha
Forenmitglied
Buchtip:

@Doris    Nicht dass ich kalten Herzens die Hummeln durch die Motten und deren Gespinst krepieren lasse, wie das hier gerne dargestellt wird, dazu sind sie mir viel zu lieb. Nur die Vorgehensweise ist anders.
Manchmal hilft nichts anderes als B.t., so Deine Aussage. Da bin ich bei Dir. Das Wörtchen “manchmal” gefällt mir nämlich dann, wenn die Motte zu früh ins Nest eingedrungen ist. Das heisst, wenn noch keine Geschlechtstiere hervorgebracht wurden, dann ist die Anwendung von B.t. sicher gerechtfertigt. Aber dann bitte vorschriftsgemäss mit Wasser verdünnt. Das Mittel ist dazu gedacht, die Waben damit zu besprühen. Nektartöpfchen unbedingt abdecken, denn oral eingenommen kann bei Hummeln schwere Schäden hervorrufen.
Dass aber ein Hummelnest geradezu ungezieferfrei sein muss, also sozusagen steril, ist nicht meins. Denn ein solches Nest beinhaltet immer zu viel Gift. Da ist alles bicobello.