Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelsaison 2021

#63078
angelbombus
Forenmitglied
Buchtip:

@Franz

Danke für die Präzisierung. Das ein Honigbienenschwarm eine nistende Hummel-Königin vertreiben und attackieren kann, das kann ich mir allerdings SEHR GUT (!) vorstellen, bisdato bin ich bei Deiner Beschreibung von einzelnen Honigbienen ausgegangen.

Das Schwärme oft auch mehrere Kilometer fliegen, das können durchaus auch 3 km oder mehr sein, bis sie auf Wohnungssuche gehen, kann der Schwarm auch aus einem recht weiten Umfeld ins Naturschutzgebiet eingeflogen sein. Der Schwarm muss also nicht zwingenderweise vom Volk gleich neben oder sogar in dem Naturschutzgebiet gewesen sein.

Das dieser Schwarm so aggressiv war liegt daran, dass er sehr hungrig war.

Normalerweise stechen Schwärme nicht, da sie komplett selbstvergessen mit dem Schwärmen und der Fortpflanzung beschäftigt sind. Ein Schwarm nimmt in der Regel Vorräte für drei Tage mit, dann muss er in der Natur wieder Nektar sammeln bevor er weiterfliegen kann. Findet er allerdings keinen Nistplatz da draussen und auch keine Nahrung mehr für alle seine Bienen und kein Imker fängt ihn ein,  ja dann…

…..dann wird er aggressiv und dann kann er natürlich auch eine friedlich vor sich hin nistende Steinhummel überwältigen. Und ihren wahrscheinlich für das Honigbienenvolk viel zu kleinen Nistkasten kapern. (Schwärme können auch schwache Bienenvölker kapern) Aber besser ein zu kleiner Nistkasten als gar keinen….

Vielleicht kannst du den Vorgang schriftlich niederlegen, lässt ihn von einigen der anwesenden Naturschützern, dem Nabu sowie der Imkerin unterschreiben und schickst ihn mal an die Redaktion von “Bienen & Natur”. Vielleicht ist da jemand dabei, der Fotos gemacht hat…?

Ach ja, Mitglied beim Nabu bin ich auch, da könnte der Verband ja auch die Anfrage unterstützen, dann werden sie auch antworten. Bin schon gespannt ob es dieser Vorgang in die Mitgliederzeitschrift vom Nabu schafft…..

In den Bienenzeitschriften wird die Konkurenz Honigbienen/Wildbestäuber. Schwärmen lassen/Schwärme zulassen seit einiger Zeit schon mehr oder weniger heftig und emotional diskutiert. Ich als Imker würde mich freuen wenn sich die Imker mit dieser Tatsache, die Du beschrieben hast, auseinandersetzen würden. Die Redaktion von “Bienen & Natur” ist da immer sehr aufgeschlossen, die Redakion vom “Deutschen Bienenjournal” , die abbonniere ich auch, eher nicht, aber eine Anfrage zur Stellungsnahme kann da auch nicht schaden.

Eines weiß ich allerdings auch, dass ein Honigbienenschwarm eine Hummelkönigin in ihrem Nest angreift ist sicher auch sehr selten, da muss die Not des Schwarms auch schon richtig groß gewesen sein.