Antwort auf: Mein Hummelreich

Hummel-Forum Hummelhäuser Mein Hummelreich Antwort auf: Mein Hummelreich

#6286 Antwort

Doris
Forenmitglied

Hallo KleineHummel, machst Dir wirklich viel Arbeit. Und die Hummelkugel ist wirklich sehr schön.
War sie schon bewohnt? Schade, dass Du noch so viel nacharbeiten musstest.

Gegen die Ameisen haben alle meine Kästen im Hummelstand kleine Füße, die dann in einer Wasserschale stehen.

Habe selber auch mehrere Kästen von H. Abraham. Außen drum herum tummeln sich auch Ameisen, aber bis in die Kästen gelangen die nicht. Die Klappen scheinen dies zu verhindern. Und meist sitzen Wächterinnen in der Hummelklappe, die anscheinend den Ameisenbefall verhindern.
Bei diesen Kästen ist m.E. gerade das Eingraben wichtig wg. des Nestklimas.
Meine Kästen habe ich alle in einen Styrodurrahmen eingegraben, der nach unten mit einem Drahtgeflecht versehen ist. Unsere Nager mögen anscheinend das Styropor.
Hat noch zusätzlich den Vorteil, dass diese Rahmen im Winter abdedeckt in der Erde bleiben und ich so nicht jedes Jahr wieder Unmengen Frostkies bzw. Sand als Drainage bewegen muss.
An diese Kästen habe ich zusätzlich je ein Anflugbrett und über den Hummelklappen ein kleines Schutzdach angebracht.

Zum Thema Ameisen vielleicht ´ne Idee:
Den Kasten unterhalb der Hummelklappe mit einem Klebeband umwickeln (Kastenschutz). Darauf dann etwas Raupenleim streichen. Diese Sperre können die Ameisen nicht überwinden. Im Herbst dann einfach das Klebeband samt Leim abwickeln und entsorgen. Dann könntest Du den Kasten eingraben.
Oder: Es gibt ja auch Bio-Hausmittel gegen diese lästigen Krabbler – habe ich aber nicht probiert.
Bei mir gelangen sie über die dichte Hecke in den Hummelstand.

Zum Thema Nestkontrolle Folgendes:
Habe es letzten Herbst nicht mehr geschafft, die Teleskopschienen an den Brettern anzubauen, da mein Hummelstand erst kurz vor Wintereinbruch fertig geworden ist.
Das wird dann diesen Herbst erledigt, so dass dann auch eine bessere Kastenkontrolle möglich wäre, ohne die Kästen herausnehmen zu müssen.
Bisher blieben meine Völker von den Wachsmotten verschont. Darüber hatte ich ja schon berichtet.

Auch in meinem Garten leben Igel, die immer wieder an den Kästen entlangstreifen. Und auch Piepmätze beobachten neugierig den Flugverkehr bei den Hummeln. Gerade für die Nest gründenden Königinnen ist das ein Risiko.
Bei mir sollen Schutznetze größeren Schaden verhindern. Alles Weitere regelt die Natur selber.

Ansonsten kann die Saison losgehen, meine Kästen sind, bis auf die Unterirdischen, alle draußen.