Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelnistkästen im Hochbeet

#62155
janfo
Forenmitglied
Buchtip:

Wenn die Feuchtigkeit wieder abgegeben werden kann sehe ich kein großes Schimmel Problem bei Ytong.

Hängt aber stark von der Bauweise ab, wenn du wie beschrieben die Steine mit Teichfolie ummantelst könnte es schon eher zu Problemen kommen. Allerdings willst du damit ja auch dem Eindringen von Feuchtigkeit einhalt gebieten. Ich würde eher zu Holzbeton oder ähnlichem Raten was keine Feuchtigkeit ins Nest durchlässt, zusätzlich könnte man überlegen einen Belüftungsschlauch anzubringen. Ich denke der Einlaufschlauch wird zur Belüftung nicht ganz ausreichend sein. Allerdings sind die unterirdischen Schwegler Kästen meines Wissens ja auch nur durch den Laufgang belüftet.

Sicher dass du einen Gingko Baum meinst? Der hat Blätter, keine Nadeln. Wobei er ja weder zu den Laubbäumen noch zu den Nadelbäumen zählt. Die einzige verbliebene Art seiner Gattung. Interessantes Gewächs. Hoffe er spendet dann auch wirklich genug Schatten.

50cm Hochbeet ist nicht gerade hoch, denke da kann es schon recht warm drin werden. Zumal Hochbeete ja auch auf die Wärme die beim Zersetzungsprozess von halb verrotteten Materialien frei wird setzen.

Wenn du Pech hast, kann es sogar sein dass der Baum durch die Erdaufschüttung schaden nimmt (Stichwort Sauerstoff und Feuchtigkeit/Pilze) Hängt aber auch von der Baumart ab, bei Gingko weiß ich nicht wie es sich verhält.

lg Jan