Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummel-Magnet- Top 3

#60688
Bulli
Forenmitglied
Buchtip:

Für ein lückenloses Trachtenband habe ich je nach Trachtlücke meine “big three” notiert.

Problematisch ist hier die Zeit vor der Obstblüte … damit die Nester überhaupt über die ersten Tage kommen.

Für diese Trachtlücke sind meine großen drei: Krokus, Weiden (Salix sp.; eiweißreicher Pollen), hohe Schlüsselblume

Die nächste Lücke ist zwischen Obstblüte und Lindenblüte. In manchen Gegenden gibt es noch Roßkastanienbäume oder Raps, die Hummeln magisch anziehen. Die Blütezeit schließt sich direkt an die Obstbaumblüte an.

Nach den Kastanien sind die Hummelvölker schon ordentlich groß und die Baumhummeln fast schon am Ende. Da sind meine großen drei: Verschiedene Rhododendren (keine roten, 2 m hoch), Weigelie (2 m hoch) und Kotoneasterbüsche (2 m hoch; kleine rote Blüten). In der Zeit waren unten im Garten mal über 70 Hummeln gleichzeitig im Garten. Über Stunden. Allerdings waren auch über 100 Digitalis purpurea daran beteiligt.

Dann fliegen die Hummeln in die Linden. Nach den Linden brauchen sie je nach Entwicklung noch viel Nahrung.

Da sind meine drei großen: Lavendel (2 Meter langer Streifen), Roter Sonnenhut (2 Meter langer Streifen), Herbstanemonen . Bei kleinen Büscheln Lavendel oder Sonnenhut kommen die Hummeln nur einzeln.

– – –

Wenn man Gartenhummeln fördern will sind die großen drei diverse Rhododendren, Digitalis purpurea und Indianernessel. Alternativ zur Indianernessel geht auch Eisenhut.

VG Bulli