Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Ameisen Barriere

#60500
Bulli
Forenmitglied
Buchtip:

In der Vergangenheit wurde das Thema schon mal so skizziert:

Ameissen dringen in Nistkästen ein und sind dort eigentlich kein Problem, es sei denn es werde im Nistraum oder am Nistkasten Zuckerwasser gefüttert. Anscheinend hat der Nektar in den Nektartöpfchen keine große Anziehungskraft auf Ameisen. So hatte sich nach einem Bericht eine Ameisenkolonie in einem Nistkasten eingerichtet, aber die Entwicklung des Hummelnests offensichtlich nicht geschädigt.

Ein Wassergraben ist gut, an heißen Tagen aber auch mal ausgetrocknet.

Man kann um die Beine auf der Unterseite des Nistkastens einen Raupenleim auftragen. Da kommen die Ameisen auch nicht drüber.

Von Hagen erwähnt eine Glasplatte auf Ziegelsteinen unter dem Nistkasten, die auf der Unterseite mit Paraffin(-Öl) bestrichen wird. Paraffin ist ähnlich wirksam wie Raupenleim.

Ameisen sind pfiffig und es reicht ein Blatt, das den Nistkasten berührt und schon hat man eine Ameisenstraße.

VG Bulli