Antwort auf: Presseschau

#5898 Antwort

Martin
Forenmitglied
Beitragsersteller

Sie schreiben, dass sie sich diesen Unterschied mit den von ihnen gesammelten Daten auch nicht erklären können. Sie spekulieren auch nicht weiter, sondern erwähnen nur, dass in dem ersten Jahr allgemein höherer Flugverkehr beobachtet wurde und damit die Völker größtenteils stärker gewesen sein dürften.

Es gibt noch eine weitere Studie von Goulson zu dem Thema über einen längeren Beobachtungszeitraum (wobei zu den Nestern aber deutlich weniger Daten gesammelt wurden und diese v.a. von Bürgerwissenschaftler stammten). In sechs Jahren haben in dieser Studie immerhin 75% der entdeckten* Nester Königinnen hervorgebracht.

*Dies war im Durchschnitt Mitte Mai, also lange nach der Gründungsphase. Von über 900 Nestern wurden nur 24 entdeckt, als noch/nur die Königin unterwegs war, davon waren gut die Hälfte (54%) erfolgreich in der Produktion von Jungköniginnen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen diesen Prozentzahlen.

Die Unterschiede zwischen den Arten waren auch enorm, so brachten 96% der Baumhummeln Jungköniginnen hervor, aber bei den Gartenhummeln nur 41%, die niedrigste Erfolgsrate.

Causes of colony mortality in bumblebees
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/acv.12363/full (Nicht frei verfügbar.)