Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Ich hab da ein Problem beim anlegen einer Wildblumenwiese.

#57303
janfo
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Svenja,

Interessant war mir so auch noch nicht bekannt. Macht aber für mich Sinn. Die Pflanzen entwickeln ja über natürliche Selektion ein eigenes regional spezifisches Genom.

Die Regelung ist dann ja auch erst seit kurzem in Kraft wie du schreibst.

Ich hoffe, dass die regionale Saatgutvermehrung dann an Fahrt aufnimmt, sonst erreicht man damit leider nur, dass weniger Blühstreifen angelegt werden. Aber grundsätzlich ist so eine Regelung sicher nicht verkehrt. Ich hoffe, dass du dann noch geeignetes Saatgut erhältst.

Danke auch für den Link, habe mir den Artikel durchgelesen. Er lässt aber noch ein paar Fragen offen.

“Auf land- und forstwirtschaftlichen Flächen gilt nach Maßgabe des Landwirtschaftsministerium weiterhin die ErMiV, die die Ausbringung solcher Mischungen mit (teils) nicht im engen Sinne gebietseigenen Saaten weiterhin ohne Ausnahmegenehmigung durch die Naturschutzbehörden aufgrund der bisherigen Übergangsregelung ermöglicht ”

Diese Regelung hieße ja, dass Bauern auf ihren landwirtschaftlich genutzten Flächen weiterhin (teils) nicht regionales Saatgut ausbringen dürfen. Zumindest übergangsweise.

Aber wie schon in dem Artikel angeklungen ist es momentan noch ein ziemliches wirrwarr und die Politik ist am Zuge entsprechende Verordnungen zu erlassen und genauer zu definieren.

Gilt das auch für Setzlinge sprich z.B. Stauden? Oder nur bei der Aussaat :?