Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelsaison 2021 – es geht los

#55942
Frantisek
Buchtip:

Lieber Stefan,
ich heiße Frantisek (nicht „und Guten Abend“),
wie Du meinem Beitrag entnehmen konntest, habe ich die Eine von beiden verbliebenen Hummeln hinausgelassen, und zwar nicht um Beerensträucher zu besuchen, sondern damit sie sich vom Unwetter, das draußen herrscht, überzeugt. Sie hat sich im Handumdrehen ins Kästchen zurückgezogen. Um dies zu erfahren, stand ich in der Kälte ohne Mütze und ohne Wärmejacke am Kästchen. Es war mir wichtig zu wissen, wie sich die Arme verhalten wird. Dies dürfte sich jedes Mal beim nächsten Herauslassen wiederholen, oder die Gefahr mitbringen, dass sich die arme Hummel überschätzt, denn alle Beerensträucher sind verschneit und es liegen 10 cm Schnee im Land. So hat sich auch schon die von mir erwähnte vermisste Erdhummel überschätzt: in Anbetracht der Pflichten zu ihrer Brut hat sie sich nicht etwa bis zur Wetterbesserung ins Loch zurückgezogen, sondern sie hat sich einfach komplett verausgabt. Sie kommt nicht wieder. So habe ich das etliche Male erfahren und so sehe ich das auch heute.
Bist Du, Stefan, wirklich sicher, dass ich die Hummeln in ihrer Unerfahrenheit und Unwissenheit in dieser nicht alltäglichen Situation einfach ihrem Schicksal überlassen soll, weil es E. v. H. vermutlich so tun würde? Sollte ich die Hummel ihrer mangelnden Erfahrung und dem Unwetter ausliefern? Nun, mit allem Respekt zu E. v. H, ich muss gestehen, dass ich in seinen Empfehlungen nirgends etwas zu einer derartigen Situation gelesen hätte. Selbst, wenn ich da etwas Überzeugendes übersehen sollte, wünsche ich mir auch heutige Meinungen und Erfahrungen, für die ich mich bedanke.
Frantisek