Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Aktive Ansiedlung von Hummelköniginnen

#55211
janfojanfo
Forenmitglied
Buchtip:

Grauzone heißt ja nichts anderes, als dass es nicht eindeutig geregelt ist.

Wo keine Regelung vorhanden ist, da auch kein Verstoß. Und wo kein Kläger, da kein Richter.

Ich weiß nicht ob die aktive Ansiedlung von Hummelköniginnen schonmal vor Gericht gelandet ist, aber es scheint nicht der Fall zu sein. Klar weiß man nicht wie ein Verfahren ausgehen würde. Es müsste erstmal einen Präzedenzfall geben um dazu etwas näheres sagen zu können.

Vollkommen vereinbar mit dem Naturschutz wird es nicht sein. Aber der Richter würde entscheiden müssen ob das höhere Ziel (die Förderung/Unterstützung der Hummelpopulation) die aktive Ansiedlung rechtfertigen kann. Und ob man von nachstellen und fangen sprechen kann. Fangen schließt für mich ein, dass die Hummel “gegen ihren Willen” festgehalten wird, was nicht der Fall ist. Wie gesagt, es werden ja auch Vögel und viele andere Tiere im Sinne des Naturschutzes kurzzeitig gefangen und mit sendern oder Erkennungsmarken versehen.

Dass die aktive Ansiedlung hier nicht propagiert werden soll kann ich nachvollziehen und verstehen. Aber wie gesagt ist -meiner Meinung nach- trotzdem ein aufklärender Artikel nötig. Den könnte man ja zusammen erarbeiten.

Ich sehe auch keine Aufregung hier, es ist einfach ein interessantes und kontroverses Thema. Ich werde mich jetzt aber etwas zurückhalten, ich habe meine Meinung gesagt.

lg Jan