Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Kev 26 Saison

#54232
janfojanfo
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Kev,

Die Spornblume braucht volle Sonne, also würde sie in das Halbschattenbeet nicht passen. Für den Halbschatten würde mir z.B. der echte Alant einfallen, Glockenblumen sind immer gut, hier bitte auf die Sorte achten (manche brauchen Sonne, andere vertragen Halbschatten) Ich mag z.B. die Acker-Glockenblume sehr die wächst auch im Halbschatten. Bei mir im Halbschatten wachsen auch z.B. Duftveilchen (Nahrungspflanze z.B. des Kaisermantels) oder Huflattich. Das sind beides natürlich Frühblüher, von denen du den Rest des Jahres keine Blüte hast. Aber als Bodendecker im Halbschattenbeet würde ich sie empfehlen.

Auch z.B. die Knoblauchsrauke wächst gern im Halbschatten (ist z.B. Futterpflanze von dem Aurorafalter) Die wäre dann ganz wild ^^ wächst auch bei mir im Garten. Allerdings ist es schon im Sommer dann verblüht und stirbt ab. Auch einige Distelarten wachsen im Halbschatten, bei mir wachsen einige Kratzdisteln. Disteln sollte man nicht unterschätzen.

Ich bestelle Pflanzen meist Online gerne bei der Gärtnerei Strickler, da diese Gärtnerei vor allem Wildpflanzen im Angebot hat die ich sonst nirgens kriege.

Bei Der Pflanzenauswahl kommt es vor allem auch auf deinen Boden an. Ist er eher feucht/lehmig/nährstoffreich oder eher trocken/sandig/nährstoffarm?

lg Jan