Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummel im Winterschlaf

#54218
AvatarHasenmama
Forenmitglied
Buchtip:

Herzlichen Dank für Eure Antworten :)

ja, dass eine Hummel in “diesem Zustand” gerade kein Nest gründen möchte, hatte ich auch schon vermutet :(   also deute ich den “Zustand” aber richtig, dass sie dann tatsächlich völlig entkräftet, ausgehungert, unterkühlt also “kurz vorm Sterben” ist. Ich war mir nicht sicher, ob ich das richtig gedeutet hatte. Hach, das ist so traurig :nein: aber ja, die Natur ist manchmal “grausam” aber so ein armes Tierchen stirbt ja tatsächlich über mehrere Tage. Ein “sterbendes Kaninchen” würde man zum Tierarzt bringen und höchstwahrscheinlich erlösen lassen …. .

Ich hatte nämlich eine solche Hummel vorgestern gefunden. Sie klebte abends kurz vor der Dunkelheit an unserer Hauswand auf der Terrasse. Die Hauswand war nicht mehr von der Sonne angewärmt. Sie war fast bewegungsunfähig.

Ich bereitete Zuckerwasser zu und gab es ihr aber sie nahm es nicht. Schließlich setzte ich sie ins  Laub unter den Kirschlorbeer und platzierte den Zuckerwassserlöffel (einen flachen Dosierlöffel) neben ihr im Laub (in der Nähe des Hummelhauses) und gestern Vormittag war sie immer noch dort und bewegte sich immer noch immer seeehr langsam. Und auch heute Mittag war ich nochmal nach ihr schauen aber sie sah sehr schlecht aus, war aber noch immer nicht tot :cry:   Hoffe, dass sie es morgen geschafft hat.

Hoffe auch, dass wir hier zukünftig etwas mehr Glück haben werden, werde auf jeden Fall noch Trachtpflanzen setzen und in der lockeren Hecke eine Bienenmischung verteilen. Derzeit blüht nicht mehr viel im Garten, Krokusse und Schneeglöckchen sind verblüht. Ein paar Gänseblümchen und Taubnesseln blühen aber das ist viel zu wenig.