Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hummelkönigin gefunden

#53556
Sabrina
Buchtip:

Liebe Experten,

ich habe eine wohl eher ungewöhnliche Frage…Stichwort „Behinderte Hummelkönigin“ (Erdhummel) :hummel:

Meine kleine Tochter und ich haben vor drei Tagen eine Hummelkönigin gerettet, nachdem ein Kater in der Nachbarschaft mit ihr spielte.

Zuhause haben wir festgestellt, dass ihr auf einer Seite das vordere und hintere Bein fehlen und die Flügel scheinbar verletzt sind (immer wieder abgestürzt).

Da wir sie nicht zum Sterben im Garten sitzen lassen wollten, haben wir ihr eine Aufbewahrungsbox mit Moos und getrocknetem Gras gefüllt, totes Holz dazugelegt, Wassertöpfchen mit Steinchen drin dazu gestellt und Weidekätzen zum Essen hingelegt. Dazu haben wir Zuckerwasser angeboten, das sie ab dem 2. Tag mehrmals täglich angenommen hat. Wir habe sie über Nacht mit reingenommen, damit sie nicht erfriert (weiß nicht ob unsere Behausung frosttauglich ist), sie tagsüber raus gestellt und sie per Hand auf die ersten vorhandenen Blumen gesetzt. Inzwischen ist sie recht zutraulich und klettert von allein auf die Hand.

Laufen und Putzen klappt immer besser, sie arrangiert sich mit der Situation, aber Fliegen geht nicht mehr – sie hebt immer nur kurz ab und stürzt dann wieder. Also gehe ich inzwischen davon aus, dass es keinen Sinn macht sie freizulassen und sie bei uns bleiben muss.

Daher möchte ich ihr ein wirklich gutes Zuhause ermöglichen, in dem sie ggf. auch komplett draußen bleiben kann oder ihr die Kiste zumindest artgerechter gestalten.

Wie schätzt ihr die Situation ein? Kann sie draußen wohnen? Falls nicht, wie können wir Ihre Kiste verbessern? Hat sie Chancen trotz „Behinderung“ ein Volk zu gründen? Wie können wir sie bestmöglich unterstützen?

Sorry für den langen Text und die vielen Fragen, als großer Tierfreund ohne geringste Ahnung von Hummelbetreuung bin ich gerade ein wenig überfordert und dankbar für jeden Tip :god: